Polizeimeldungen aus dem Saale-Orla-Kreis

Wurzbach
Grenzüberschreitende Rettungsaktion

Am Freitag ging gegen 08.40 Uhr ein telefonischer Hilferuf im benachbarten Bundesland Bayern ein. Nachdem klar war, dass sich die hilfesuchende Person in einer Schutzhütte im thüringischen Titschendorf befindet, schaltete das Polizeipräsidium Oberfranken den Anruf in die zuständige Polizeileitstelle nach Saalfeld weiter. So konnten alle notwendigen Maßnahmen koordiniert werden. Allerdings brach die Verbindung ab, bevor der genaue Aufenthaltsort erfragt war. Eine Funkstreifenwagenbesatzung suchte deshalb die infrage kommenden Schutzhütten nach der Person ab und lotste, nachdem sie die über 70-jährige Frau gefunden hatten, medizinisches Personal vor Ort.
Nach eigenen Angaben, hatte die Frau in der Schutzhütte übernachtet, weil sie sich unwohl fühlte und hoffte, dass es ihr am nächsten Morgen wieder besser geht. Die Telefonverbindung war abgebrochen, weil der Akku leer war.
Dank der Hilfe kam die Frau schnell wieder auf die Beine und erzählte, dass sie aus Hannover ist und in den 50er Jahren die DDR verlassen hatte. Solange sie noch fit genug sei, wollte sie an der ehemaligen Grenze entlang wandern. Dazu hatte sie von Etappe zu Etappe Unterkünfte gebucht. Ihr selbst gestecktes Ziel hatte die Frau nicht erreicht, trotzdem wollte sie jetzt lieber wieder heim reisen.

Görkwitz
Kettensäge und Motorsense entwendet
Aus einer landwirtschaftlichen Werkstatt in Görkwitz stahlen unbekannte Einbrecher eine Kettensäge und eine Motorsense. Es handelt sich um Markengeräte der Fa. Stihl.
Um an die begehrten Geräte zu gelangen, wurde Gewalt angewendet und Scheiben eingeschlagen.
Der Tatzeitraum erstreckt sich vom Donnerstag, 22.00 Uhr bis Freitag, 07.00 Uhr.
Wer hat etwas gehört oder kann anderweitige Hinweise zu möglichen Tätern geben?

Volkmannsdorf
Großer schwarzer Kombi gesucht
Die Polizei fahndet nach einem großen schwarzen Kombi, der einen Verkehrsunfall verursacht haben soll. Am Freitag, gegen 09.30 Uhr, kam eine junge Frau zwischen Volkmannsdorf und Schöndorf von der Straße ab, fuhr etwa 30 Meter über eine Wiese und blieb mit ihrem PKW zehn Meter tief im angrenzenden Maisfeld stecken. Zur Ursache befragt gab sie an, dass ihr in der lang gezogenen Rechtskurve ein großer schwarzer PKW Kombi auf ihrer Fahrbahn entgegen kam und das Ausweichmanöver im Feld endete.
Wer hat um diese Zeit einen PKW mit passender Beschreibung aus Schöndorf kommend gesehen?

Schleiz. Saale-Orla-Kreis.
Gestern Nachmittag war es auf der A9 kurz vor der Anschlussstelle Schleiz in Richtung Nürnberg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei war Sachschaden in Höhe von 76.000 € entstanden. Wegen eines technischen Defekts musste ein 69-Jähriger mit seinem Lkw auf den Seitenstreifen fahren. Ein nachfolgender Lkw fuhr gegen das stehende Fahrzeug. Der 63-jährige Fahrer des Verursacherfahrzeuges war nach eigenen Angaben abgelenkt, wodurch er den stehenden Lkw nicht rechtzeitig bemerkt hatte. Personen wurden nicht verletzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige