„Weihnachten im Schuhkarton“ startet - Bis 15. November Päckchen für Kinder in Not packen

Wann? 12.11.2011 10:00 Uhr bis 20.12.2011 13:00 Uhr

Wo? MITTENDRIN e. V., Schulplatz 3, 07381 Pößneck DE
(Foto: geschenke-der-hoffnung.de)
 
(Foto: geschenke-der-hoffnung.de)
Pößneck: MITTENDRIN e. V. | (Pößneck, 11.10.2011) Es ist wieder „Weihnachten im Schuhkarton“-Zeit: Bis zum 15. November sind Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgerufen, einen Schuhkarton mit Geschenkpapier zu bekleben und mit Geschenken für Kinder in Not zu füllen. Träger der Aktion ist das christliche Hilfswerk Geschenke der Hoffnung e. V. in Berlin. In Pößneck ist die Begegnungsstätte MITTENDRIN Sammelstelle.

Über Ihre Unterstützung, egal in welcher Form, würden wir uns sehr freuen. Bewährt hat sich eine bunte Mischung aus Spielsachen, Hygieneartikeln, Schulmaterialien, Kleidung und Süßigkeiten sowie einem persönlichen Weihnachtsgruß. Wer keine Zeit hat, ein persönliches Präsent zu packen, kann auch einen Schuhkarton „adoptieren“, d. h. Sie bringen einzelne Sachspenden im MITTENDRIN vorbei oder wir kaufen von Ihren Spenden die entsprechenden Artikel und wir packen diese für Sie ein.

Noch immer leben in Osteuropa viele Mädchen und Jungen in großer Armut. Diesen Kindern kann jeder mit „Weihnachten im Schuhkarton“ auf bestechend simple Weise Freude und Hoffnung schenken: einfach den Deckel und Boden eines handelsüblichen Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben und das Päckchen mit Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen der Altersklasse 2-4, 5-9 oder 10-14 füllen. Bewährt hat sich eine bunte Mischung aus Spielsachen, Hygieneartikeln, Schulmaterialien, Kleidung und Süßigkeiten sowie einem persönlichen Weihnachtsgruß. Eingepackt werden dürfen nur Geschenke, die zollrechtlich in allen Empfängerländern erlaubt sind. Eine Packanleitung ist auch im Aktionsflyer zu finden.

Zollrechtlich nicht erlaubt sind:

gebrauchte, alte und kaputte Gegenstände
Lebensmittel wie Nüsse, Studentenfutter, Zucker, Nudeln, Kaffee, Tee, Saft, Milchprodukte, Kekse, Spekulatius, Lebkuchen, Kuchen o.ä.
Schokolade mit Nüssen, Keksen, Crisps und anderen Füllungen
Gelierstoffe wie in Gummibärchen, Weingummi, Kaubonbons o.ä.
Süßigkeiten, die nicht länger als Juni 2011 haltbar sind
zerbrechliche oder flüssige Artikel und parfümierte Seife
Kriegsspielzeug, Schere, Messer, Werkzeuge oder gefährliche Gegenstände
elektronische Geräte
Medikamente, Vitaminbrausetabletten
Artikel, die Hexerei oder Zauberei zum Thema haben

Die Abgabestellen
Bis zum 15. November 2011 kann der gefüllte Schuhkarton mit einer empfohlenen Spende von mindestens 6 Euro für Abwicklung und Transport im MITTENDRIN abgegeben werden.

Die Öffnungszeiten im MITTENDRIN für die Abgabe der Schuhkartons sind Dienstag von 12:00 bis 18:00 Uhr, Samstag von 10:00 bis 12:00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter (03647) 419877 bei Frau Kerstin Rimpler.

In den Sammelstellen werden alle Päckchen von einem geschulten Team auf Einhaltung der Zollvorschriften überprüft und auf die Reise geschickt. Voraussichtliche Empfängerländer sind in diesem Jahr Bulgarien, Georgien, Kasachstan, der Kosovo, Moldau, die Mongolei, die Palästinensischen Gebiete, Polen, Rumänien, Serbien, die Slowakei und Weißrussland.
Wer keine Zeit hat, ein persönliches Präsent zu packen, kann die Aktion auch finanziell unterstützen. Das Spendenkonto von Geschenke der Hoffnung e.V. hat die Kontonummer 104 102 bei der Postbank Berlin (BLZ 100 100 10). Der Verwendungszweck lautet „Weihnachten im Schuhkarton“.

Die Verteilungen
Vor Ort arbeitet Geschenke der Hoffnung e. V. eng mit christlichen Gemeinden verschiedener Konfessionen zusammen. Oft im Rahmen eines weihnachtlichen Rahmenprogramms überreichen sie hilfsbedürftigen Mädchen und Jungen die Päckchen ohne jede Bedingung, aber mit unvergesslicher Wirkung. Wo es erlaubt und erwünscht ist, bieten die Kirchengemeinden auch ein Heft an, das Kindern Geschichten aus der Bibel erzählt und laden sie in ihre Gemeinde ein.
Mittlerweile verwandeln immer mehr Menschen Schuhkartons in Schatzkisten. Allein im letzten Jahr wurden 553.400 Kartons in Deutschland, Österreich und der Schweiz gepackt.
Weitere Informationen und Tipps rund um die Geschenk-Aktion finden Sie unter www.geschenke-der-hoffnung.org oder bei Ihrer nächsten Sammelstelle.
Über Geschenke der Hoffnung e. V.
Ob mit „Weihnachten im Schuhkarton“, unserem Baby-Not-Projekt, „Dreh den Hahn auf“ oder anderen Hilfsprojekten: Als international tätige, christliche Hilfsorganisation unterstützen wir bedürftige Menschen ganz praktisch und auf vielfältige Weise in derzeit 16 Ländern. Dabei bieten wir auch an, von unserer Motivation zu erzählen: Jesus Christus. Schwerpunkte unserer Arbeit sind die humanitäre Hilfe sowie die Unterstützung von Kindern und Familien im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit. Unser größter Partner ist die internationale Hilfsorganisation Samaritan's Purse, mit der wir – neben „Weihnachten im Schuhkarton“ – vor allem auch in Katastrophenfällen zusammenarbeiten. Die Unterstützung wird ungeachtet des religiösen, sozialen oder kulturellen Hintergrundes gewährt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige