Wir haben einen großen Koffer voller Ideen…

  Schleiz: Landratsamt Saale-Orla-Kreis | Neun Kooperationspartner entlang der Thüringer Saale haben sich gemeinsam um das Tourismusbudget des Freistaates Thüringen beworben

Schleiz, den 02.03.2012
Insgesamt 26 Thüringer Regionen, Verbände und Tourismusanbieter haben sich um das „Tourismusbudget 2012“ des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Technologie beworben. 750.000 Euro erhält der Gewinner bzw. eine Region in Thüringen über eine Dauer von bis zu 3 Jahren zur Förderung des Tourismus, zur Verbesserung der Angebotsgestaltung und regionaler Kooperationen, sowie für Marketingmaßnahmen und Pilotprojekte im Organisationsbereich.

Einer der Bewerber ist ein wohl bislang einmaliger Zusammenschluss von Landkreisen und Tourismusverbänden entlang der Thüringer Saale. So haben die Landkreise Saale-Orla, Saalfeld-Rudolstadt, Saale-Holzland und die Stadt Jena, gemeinsam mit den fünf ansässigen Tourismusverbänden Rennsteig-Saaleland e.V. (Schleiz), Verein Rennsteig-Saaleland e.V. (Saalfeld), Förderverein Bleiloch-Hohenwartestausee e.V. (Ziegenrück), Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V. (Kahla) und JenaKultur vor wenigen Tagen ihre Wettbewerbsunterlagen pünktlich in Erfurt eingereicht.

Inhalt des Wettbewerbsbeitrages ist die Entwicklung einer gemeinsamen touristischen Marke und eines gemeinsamen Marketings entlang der Thüringer Saale. Im Rahmen eines anschließenden Organisationskonzeptes sollen dann mögliche Kooperationsformen und Geschäftsmodelle (themenspezifische Arbeitsgruppen, Vereinsfusionen, Dachverband, GmbH, o.ä.) geprüft und das erfolgversprechendste Modell, auf dass sich die Partner einigen, umgesetzt werden. Bis zum Jahre 2014 sollen dann vier Leitprojekte für die Tourismusregion umgesetzt werden: Ein gemeinsames touristisches Internetportal, gemeinsame Printmedien, der Ausbau regionaler Tourist-Informationen zu touristischen Service-Centern der neuen Saale-Marke sowie die starke Forcierung von Qualitätsmanagement und Produktentwicklung.

„Wir haben mehr als nur einen Koffer voll Ideen für die Saaleregion und auch wenn wir die 750.000 Euro nicht bekommen sollten, so hat der Wettbewerb schon Großes bewirkt: Wir wollen auf touristischem Gebiet wieder enger zusammen arbeiten und dafür auch unsere Ressourcen und finanziellen Mittel gemeinsam einsetzen.“ so Harald Kramer, Vorsitzender des Thüringer Tourismusverbandes Jena-Saale-Holzland e.V. (Kahla), der als offizieller Antragsteller im Auftrag der neun Kooperationspartner fungiert.

Diesen Willen zur Zusammenarbeit dokumentierten alle Partner auch schriftlich, durch das Verfassen von Befürwortungsschreiben, die den Wettbewerbsunterlagen als Anlage beigelegt wurden. Große Überzeugungsarbeit zur gemeinsamen Bewerbung um das Tourismusbudget musste bei keinem geleistet werden. Auch Landrat Thomas Fügmann (CDU), erst seit ein paar Wochen im Saale-Orla-Kreis im Amt, war sofort von der Idee überzeugt.


2.742 Zeichen

Text & Foto: Tourismusverbund Rennsteig-Saaleland e.V., Schleiz

Bildunterschrift 1:
Geschäftsführerin des Tourismusverbundes Rennsteig-Saaleland e.V. (Schleiz), Jenny Gäbler, hält die eingereichten Wettbewerbsunterlagen in der Hand.

Bildunterschrift 2:
Das Thüringer Saaletal mit seiner naturräumlichen Ausstattung, der landschaftlichen Einzigartigkeit und seinen enormen touristischen Potentialen soll mit dem Tourismusbudget zu einem Schwerpunktraum für die touristische Entwicklung in Thüringen werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 04.03.2012 | 12:31  
110
Jenny Gaebler aus Zeulenroda-Triebes | 04.03.2012 | 14:21  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 04.03.2012 | 15:26  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 21.03.2012 | 07:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige