Ferienlandeisenbahn im Dauereinsatz!

Crispendorf: Ferienland Crispendorf (Wisentatal) |

Bitte Vorsicht an der Bahnsteigkante der Zug kommt zur Abfahrt! Die Ferienlandeisenbahn Crispendorf fährt vom 29. Juli bis zum 13. August täglich außer Donnerstags jeweils von 10 Uhr bis 18 Uhr durch das Wisentatal bei Crispendorf.

Die Züge benötigen für die Rundfahrt über den 2,1 Kilometer langen Rundkurs ca. 20 Minuten. Dabei lässt sich so einiges in der Natur erleben. Für Gruppen können andere Zeiten (auch mit Führungen) angeboten werden. Dazu bitten wir um Vorbestellung. Ebenso bitten wir Schuleinführungsgruppen am 12. August um Voranmeldung! Die Ferienlandeisenbahn dreht seit 1954 ihre Runden im Tal der Wisenta bei Crispendorf. Zu Zeiten der DDR war das Gelände und die Bahn nicht öffentlich zugänglich. Nach der Wende außer Betrieb genommen konnten die ersten öffentlichen Fahrten im Jahr 1999 angeboten werden. Seit 2004 rollen die kleinen Züge immer von Mai bis Ende Oktober regelmäßig, wobei meistens parallel Veranstaltungen wie die Märchen-, oder Lichterfahrten oder auch die Glühweinfahrten stattfinden.

Mit der Gründung des Vereines im Jahr 2010 wurde das Fahrtenprogramm erweitert, was auch dank der erhöhten Fahrgastzahlen notwendig war. So kam es, dass in den Sommerferien erst eine Woche und seit vorletztem Jahr zwei Wochen Fahrbetrieb angeboten wird. Dabei besteht je nach Möglichkeit sich die Nachbildung des Bergwerkes anzuschauen. Zum Einsatz kommt eine der beiden Akkulokomotiven „Crispi“ oder „Maja“ und je nach Witterung überdachte oder offene Personenwagen. Die Fahrten beginnen immer am Bahnhof Festwiese. Der Weg ab Crispendorf ist ausgeschildert.

Eine Rundfahrt mit der Ferienlandeisenbahn kostet für Erwachsene 2 Euro und für Kinder 1 Euro. Die Ferienlandeisenbahn bietet eine Vielzahl an Souvenirs zur Bahn oder zur Region an.

Zum Erhalt der Ferienlandeisenbahn werden immer tatkräftige Unterstützer oder auch Sponsoren gesucht. Seit über einem Jahr läuft die Spendenaktion „Schwellenpaten gesucht“. Mehr als 70 Paten konnten zur Finanzierung einer Betonschwelle schon gewonnen werden. Der erste Gleisabschnitt ist mittlerweile fertiggestellt und für die Züge befahrbar. Ziel sind 400 Patenschaften um die Gleisbögen der Bahn mit den Betonschwellen auszustatten und somit für einen langfristigen Erhalt zu sorgen. Auch helfende Hände sind immer gefragt! Mit nur 6 aktiven Mitgliedern fällt der Erhalt und insbesondere der Betrieb der Bahn immer schwerer. Aufgabengebiete gibt es genug! Von der Homepage über die Souvenirs bis zur Werbung reichen die Aufgaben, welche nicht mit dem Bahnbetrieb zu tu haben. Gleise instand setzen, Lok´s und Wagen warten sowie Züge fahren stehen auf der Liste des Bahnbetriebes.

Wer Interesse uns bei Betrieb und Erhalt oder auch als Sponsor für eine sichere Zukunft der kleinen Attraktion „Ferienlandeisenbahn“ im Saale Orla Kreis bei zu tragen, kann sich gerne an den Vorstand oder auch bei Fahrtagen an das Bahnpersonal wenden.

Die Wanderwege rund um das Ferienland bieten schöne und interessante Möglichkeiten für eine ausgiebige Wanderung oder auch einen kurzen Spaziergang. Passende Wanderkarten werden am Vereinsstand der Ferienlandeisenbahn angeboten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige