Unterstützung für den Naturschutz

Werbeaktion des Naturschutzbundes im Saale-Orla-Kreis


Ein Werbeteam des Naturschutzbundes (NABU) ist derzeit auch im Saale-Orla-Kreis unterwegs. „Wir brauchen dringend Unterstützung für unsere Naturschutzarbeit. Ohne die Hilfe von aktiven ehrenamtlichen Helfern und ohne finanzielle Mittel könnten wir unsere Projekte nicht stemmen“, erklärt Peter Zörner, der Vorsitzende des NABU Arbeitskreis Teichgebiet Dreba-Plothen. Der Arbeitskreis setzt sich schon seit über 20 Jahren für den Schutz der Lebensräume sowie seltener Tier- und Pflanzenarten im Teichgebiet Dreba-Plothen und Umgebung ein. Mit ausreichend finanziellen Mitteln könnte der NABU zum Beispiel neue Flächen kaufen und weiterhin zum Erhalt der wertvollen Biotope im Teichgebiet beitragen. „Unsere Arbeit zeigt auch schon erste Erfolge, es sind Krick- sowie Knäkente zurückgekehrt und Wasserralle und Tüpfelsumpfhuhn brüten wieder in dem Feuchtgebiet“, freut sich Jürgen Auerswald, Schutzgebietsbetreuer und seit 40 Jahren
Initiator der Naturschutzarbeit im Teichgebiet.. Desweiteren unterstützt der Arbeitskreis die internationale Wasservogelforschung und arbeitet nach wissenschaftlichen Beringungsprogrammen der Vogelwarte Hiddensee.

Im Landkreis Saale-Orla-Kreis sind zur Zeit Ronny Parchert, Michael Werner, Marco Apel, Dirk Just, Ricarda Georgi und Marko Frech unterwegs, um Werbung für den NABU zu machen. „Wir dürfen kein Bargeld entgegennehmen“ sagt Marko Frech, der Teamleiter der Gruppe. Es geht darum Aktive und Fördermitglieder zu werben, welche dem NABU eine stärkere Lobby geben. Mit den Geldern werden dann die Projekte des NABU unterstützt. Zur Zeit gibt es im Saale-Orla-Kreis rund 130 NABU Mitglieder. „Wir hoffen, dass wir nach der Werbeaktion 150 weitere Unterstützer gefunden haben, die helfen, dieses international bedeutende Schutzgebiet zu erhalten, zu pflegen und dabei eine einzigartige Natur zu erleben“, so Zörner.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige