20 tschechische Teams starten mit europäischer Förderung bei 52. Thüringen Rallye 2013

Pößneck: Lutschgenpark | Pößneck, 15.05.2013.

Die Entscheidung ist den deutschen Organisatoren der Thüringen Rallye wirklich nicht leicht gefallen. Mehr als 30 tschechische Rallye-Teams haben sich beworben, um für den Projektfonds zu dem Sonderangebot fahren zu können.

Hierfür konnte der MSC Pößneck e.V. im DMV auch im Jahre 2013 europäische Fördermittel der Euregio Egrensis, einem regionalen Entwicklungsfonds für deutsch-tschechische Zusammenarbeit, akquirieren. Die Euregio Egrensis mit Sitz in Plauen und Arbeitsgemeinschaften in Sachsen/Thüringen, Bayern und Böhmen übernimmt die Koordination der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit unter anderem auch im Bereich Sport. Mit den Förderungen aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) sollen Kleinprojekte unterstützt werden, die die grenzüberschreitende Kommunikation und Kooperation zwischen Bürgern im grenznahen Gebiet pflegen und intensivieren. Durch die Unterstützung und Zusammenarbeit mit Jan Halala, dem Vorsitzenden des tschechischen Autoklubs Hrádek nad Nisou v ACR, der alljährlicher Veranstalter der Thermica Rally Luzicke Hory ist, gelang es den Thüringer Organisatoren dieses Vorhaben zu verwirklichen und eine gemeinsame Plattform für deutsch-tschechischen Rallyesport zu schaffen.

Mehr als 30 tschechische Rallye-Teams haben sich bei den Organisatoren gemeldet, um unter dem Projektfonds starten zu können. Das zur Verfügung stehende Budget wurde bis auf den letzten Cent ausgenutzt und eine Auswahl von 20 tschechischen Rallyeteams getroffen, welche anhand von Kriterien, wie einem guten Mix aus Gruppe A, Gruppe N und historischen Fahrzeugen, von 1400 ccm bis über 3000 ccm Hubraum, mit und ohne Allrad-Antrieb, Vorhandensein einer Lizenz, Homologation und Entfernung des Wohnortes, ausgewählt wurden.

Hierbei handelt es sich um die folgenden Fahrer:

1. Adam Fabrika, Honda Civic 1,6 Vti
2. Jiří Křišťan, ŠKODA 110 L Rallye
3. Václav Hostaš, Lada VFTS
4. David Tomek, Renault Clio R3 Maxi
5. Tomas Belohradsky, BMW 318iS
6. Tomás Kurka, Mitsubishi Lancer Evo X R4
7. Václav Stejskal, Renault Clio Ragnotti
8. Michal Kravec, Renault Clio R3 Maxi
9. Tomáš Klokočník, LADA VFTS
10. Jiří Hladík, Suzuki Swift 1.3 GTi 16V
11. Ondrej Bisaha, Citroën C2R2 Max
12. Marcel Svacina, Citroën C2R2 Max
13. Radim Koutek, Honda Civic Vti
14. Jan Selichar, Skoda Felicia 1400
15. Pavel Beránek, Škoda Felicia A 1400
16. Jiří Brož, Škoda Felicia Kit Car 1,4
17. Zdeněk Pokorný, Subaru Impreza STI
18. Věroslav Cvrček, Škoda Fabia Super 2000
19. Jiří Zahrádka, Škoda Felicia
20. Martin Búš, Subaru Impreza

Hiermit soll der Grundstein gefestigt werden für den Aufbau einer langfristigen vereinsübergreifenden Zusammenarbeit, auf welche auch in den kommenden Jahren aufgebaut werden kann. Unter dem Slogan: "Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung: Investition in Ihre Zukunft" wird die Erweiterung des Bekanntheits- und Beliebtheitsgrades des Rallyesports in Deutschland, Tschechien und ganz Europa, erreicht.

Auch alle Zuschauer sind herzlich Willkommen zur großen Thüringen Rallye in Poessneck, die vom 30. Mai bis 01. Juni 2013 stattfindet!

Text: Jenny Gaebler
Bildquelle: Cornell Hache
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige