Auf und Ab in Schlüßelfeld

Nick (# 12) machte deutliche Fortschritte.
Am 25.7. gastierte der ADAC Minibike Cup im Fahrsicherheitszentrum Schlüßelfeld.

Freie Trainings

Nick Filler hatte ein, in einer der vorherigen Woche angesetztes Training schon genutzt, trotzdem trainierte er auch am Freitag, um sich auf Motorrad und Strecke einzustellen.
Schnell kam er mit der Strecke zurecht und konnte auch in den freien Trainings am Samstag kontinuierlich seine Zeiten verbessern. Mit gutem Gefühl ging er daher in die Zeittrainings. „Weil bis dahin alles so gut lief, setzte ich mir ein ehrgeiziges Ziel: eine Top- Ten- Platzierung im Qualifying!“, sagt Nick.

Qualifyings

Leider liefen die beiden Qualifikationsläufe nicht wie geplant. Im ersten Zeittraining konnte Nick seine Zeit nur geringfügig verbessern, während er sich im zweiten Zeittraining gar nicht verbessern konnte. Die Wetterbedingungen waren suboptimal, denn der starke Wind machte es schwierig für die Fahrer, gute Zeiten zu fahren. Am Ende reichte Nicks Zeit noch für Platz 10.

Rennen

Mit gutem Gefühl ging Nick in das erste Rennen. Nach dem Start fiel er etwas zurück und aus seiner Vierergruppe entwickelte sich schließlich ein heißer Kampf um Platz 8. Im Kampf stürzte Nick und verlor dadurch das Vertrauen in sich und seine Maschine.
Das zweite Rennen verlief dementsprechend enttäuschend. Wieder fiel Nick beim Start zurück und kämpfte um Platz 13. Am Ende musste er sich mit dem 14. Platz zufrieden geben.

Fazit von Nick

"Ich bin absolut nicht zufrieden mit diesem Wochenende. Jetzt heißt es arbeiten, damit es in Faßberg im August besser läuft."
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige