Erstes Rennen der Saison in Cheb

Troy (rechts) erreichte beim ersten Rennen der Saison einen Podestplatz.
Am Wochenende des 24. Mai 2014 startete die diesjährige Minibike- Saison mit dem ersten Rennen auf der Outdoor- Kartbahn in Cheb, Tschechien. Das Beinlich Racing Team reiste mit 6 Minibikern an. Lea Schaba, Lucas‘ Schwester, fuhr als Gaststarter mit der Startnummer #82 in der Einsteigerklasse mit.

Training und Zeittraining

Schon früh am Samstagmorgen begann der Renntag mit freien Trainings für jede Klasse, die dazu dienen, sich an die Strecke zu gewöhnen und eventuell noch letzte Einstellungen am Motorrad vorzunehmen.
Nach der verpflichtenden Fahrerbesprechung müssen sich die Fahrer ihre Startplätze in zwei Zeittrainings pro Klasse erkämpfen. In der Klasse Einsteiger erreichte Troy Startplatz 5 und Justin schaffte Platz 13 im A- Finale. Nick startete im B- Finale von Platz 2, während Lea von Platz 9 ins Rennen ging.
Das zweite Zeittraining der Klasse Nachwuchs wurde bei starkem Regen, der einige Stürze verursachte, abgebrochen und später neu gestartet. Lucas schaffte es, sich Startplatz 13 zu sichern und stand damit vor Micky, der vom 17. Platz ins Rennen ging.

Rennen

Zuerst ging das Einsteiger A- Finale an den Start. Troy zeigte sich stark und kämpfte sich nach vorn, um schließlich als 3. ins Ziel zu kommen, während auch Justin einen Platz gut machen konnte und auf Platz 12 das Ziel erreichte.
Im B- Finale machte das Wetter vielen Fahrern einen Strich durch die Rechnung. Obwohl es wieder stark regnete, wurde das Rennen gestartet. Lea stürzte gleich zu Beginn des Rennens, konnte aber unverletzt weiter fahren und das Rennen auf Platz 6 beenden. Nick stürzte glücklicherweise nicht, ließ aber Vorsicht walten und belegte Platz 4.
Das erste Rennen der Nachwuchsklasse fand wieder im Trockenen statt. Lucas hielt seinen 13. Platz, während Micky sich auf Platz 14 nach vorn kämpfte.

Im zweiten Lauf belegte Troy den 4. Platz. Justin verlor einen Platz und lag bei der Zieldurchfahrt auf Platz 14.
Im B- Finale schaffte Nick wieder den 4. Platz. Lea blieb sitzen und konnte ihren 9. Platz bis zum Ende halten.
Mit einem Sturz schloss Lucas das Rennwochenende ab. Glücklicherweise blieb er unverletzt, doch sein Motorrad hatte den Sturz nicht so gut überstanden. Das Rennen war für ihn beendet. Micky erreichte Platz 14.


Damit endete ein spannendes und erfolgreiches Wochenende für das Beinlich Racing Team.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige