Fulminantes Saisonende für Rallyeteams des MSC Pößneck

Pößneck: Motocross-Strecke | Rallyefahrer bei Rallyesprint.eu und Rallye Race Gollert mit großen Erfolgen

Pößneck, den 15.12.2012

Für zwei Rallyeteams des Pößnecker Motorsportclubs endete die Saison 2012 mit überragenden Erfolgen. Im November standen als Saisonabschluss gleich zwei Rallyeveranstaltungen in Hessen und Thüringen auf dem Programm.

Beim Rallyesprint.eu im hessischen Storndorf startete das Team Marcus Hesse (Hessisch Lichtenau) und Jenny Gäbler (Schleiz) mit ihrem Mitsubishi Lancer Evo 8 unter der Flagge des MSC Pößneck. Welche Erwartungen auf den beiden lasteten, zeigte schon von vornherein die Zuordnung der Startnummer 1 des Veranstalters für das hessisch-thüringische Duo. Überaus schwierige Straßenverhältnisse mit permanent regennasser Fahrbahn machten den Wettbewerb zu einem „Regentanz“ im fahrphysikalischen Grenzbereich. Entsprechend hoch war auch die Ausfallquote. Von 72 Teams kamen nach 8 Wertungsprüfungen (WP) über gut 90 Kilometer nur 48 Fahrzeuge ins Ziel. Die letzte WP musste aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse abgesagt werden. Scheinbar unbeeindruckt davon konnten Hesse/Gäbler am Freitag und Samstag sechs von acht WP-Bestzeiten für sich verbuchen. Im Gesamtergebnis sicherten sie sich somit, mit einem Vorsprung von knapp einer Minute auf den zweitplatzierten Ungar Tibor Erdi (Subaru Impreza), den ersten Platz. Ebenso erfreut über den Ausgang des Regen-Rennens konnte das zweite Team des MSC Pößneck, Raphael Ramonat (Trusetal) und Steffen Schmidt (Altenbeuthen), sein. Mit ihrem ebenfalls allradangetriebenen Mitsubishi Lancer Evo 6 kamen sie direkt dahinter auf Gesamtrang 3 ins Ziel. Entsprechend groß bei den 4 MSC-Piloten waren die Freude und die gewonnenen Pokale bei der abendlichen Siegerehrung.

Mit genügend Motivation also reiste das Team Ramonat/Schmidt eine Woche später in das thüringische Mosbach nahe Eisenach. Wie eigentlich jedes Jahr vor Beginn des traditionsreichen Rallye Race Gollert war der Reifenpoker bei den Rallyeteams vor dem Start im vollen Gange. Die meisten Besatzungen gingen mit Regenreifen an den Start, doch das Team von Rallyesport-Ramonat entschied sich, obwohl sich Regen angekündigt hatte, für Trockenreifen. Man sah die eigentlich anvisierte vordere Platzierung schon in weite Ferne rücken, denn pünktlich zum Start der ersten von insgesamt sechs Wertungsprüfungen begann es wie aus Kübeln zu schütten. Doch aufgeben kam für die beiden nicht in Frage. „Volle Attacke vom ersten Meter an“ war angesagt, so Co-Pilot Steffen Schmidt. Wie gesagt, so getan: Mit großem Mut, Teamwork und fahrerischem Können sicherten sich die beiden drei von sechs WP-Bestzeiten, und belegten letztendlich den 1. Platz im Gesamtklassement. „Der in der Vorwoche gefahrene Rallyesprint.eu, unter ähnlich schlechten Bedingungen, kam uns nun zu Gute und somit fand eine durchaus erfolgreiche Saison einen perfekten Abschluss.“ so Fahrer Raphael Ramonat anschließend bescheiden.
Co-Pilotin Jenny Gäbler nahm an diesem Wochenende neben Markus Creutzburg (Finsterbergen) im VW Golf GTI 16V Platz. Souverän fuhren die beiden im kleinen Golf auf den 14. Platz im Gesamtklassement nach vorne und belegten in ihrer Fahrzeugklasse den 2. Platz von 14 angetretenen Teams. Somit konnte Markus Creutzburg beim letzten Lauf zur Thüringer Rallyemeisterschaft nach der nun abgeschlossenen Saison den 3. Platz in der Meisterschaft für sich verbuchen.

Für die Pößnecker Rallyeteams beginnt nun die Vorbereitung für die Saison 2013, die im Februar/März bereits wieder ihren Anfang nimmt. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an alle Sponsoren, Helfer, Fans und Freunde, die in der Saison 2012 unterstützend zur Seite standen.


3.539 Zeichen
Text: Jenny Gäbler, Pressesprecherin MSC Pößneck e.V. im DMV
Foto: Oliver Hein

BU: (v.l.) Die Co-Piloten Steffen Schmidt und Jenny Gäbler mit ihren Fahrern Marcus Hesse und Raphael Ramonat während der Siegerehrung zum Rallyesprint.eu 2012 in Storndorf
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige