Im Fahrsicherheitszentrum Schlüßelfeld

Justin (# 8) fiel im ersten Rennen weit zurück.
Am Freitag den 4.07. machte sich das Beinlich Racing Team auf den Weg nach Schlüßelfeld. Hier fand am Samstag die vierte Veranstaltung des ADAC Minibike Cups statt.

Training und Startplätze

Nach den freien Trainingsturns am Freitag waren die Fahrer vorbereitet und konnten schon früh am Samstagmorgen richtig Gas geben. Der Zeitplan sah nochmal freie Trainings aller Klassen vor, nach welchen zu den Qualifyings übergegangen wurde.
Troy erkämpfte sich Startplatz 7. Justin fuhr gute Zeiten, allerdings reichte es nur für Platz 10. Nick erreichte zwar das A- Finale, startete aber nur von Platz 18. Micky fuhr souverän auf Platz 9, während Lucas von Platz 15 ins Rennen der Nachwuchsklasse ging.

Rennergebnisse

Mit den festgelegten Startplätzen ging es an den Start. Die Einsteigerklasse machte den Anfang. Troy kämpfte sich auf Platz 5 nach vorn, Justin allerdings fiel weit zurück und kam nur als 17 ins Ziel. Nick behielt seinen 18. Platz. In Rennen zwei erreichte Troy sogar Platz 3 und auch Justins Rennen lief besser. Er wurde 9. Nick verpasste mit Platz 16 nur knapp die Punkteränge. Micky und Lucas erreichten im Nachwuchs beide die Punkte, Micky als 7. und Lucas als 13. Im zweiten Rennen hielt Micky Platz 9, während Lucas einen Platz gut machte und 14. wurde.

Der Samstag war ein erfolgreicher Start in das Rennwochenende. Troy, Micky und Nick reisten noch am Abend nach Bernsgrün, um an der Simson GP teilzunehmen.

Simson GP

Hier starten auch Thomas und Philip. Es gibt keine Zeittrainings, die Startplätze werden nach der Gesamtplatzierung vergeben. Thomas startet in der Klasse Tuning 50, während Micky, Troy und Nick in der Open 50 an den Start gehen. Philip geht in der Tuning 85 an den Start.

Thomas verpasste in seinem Rennen knapp den 15. Platz und damit die Punkte. Micky war sofort wieder eins mit seiner letztjährigen Meisterschaftsmaschine und bewies das mit einem 6. Platz. Nick kämpfte um seinen 13. Platz. Troy konnte aufgrund eines technischen Defekts nicht an den Start gehen. Ähnlich wie Philip, für den nach der Einführungsrunde Schluss war.


Mit diesen Ergebnissen endet ein weiteres spannendes und erfolgreiches Rennwochenende für das Beinlich Racing Team.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige