LSV Oettersdorf E- Junioren - Orlatal 0:1 (0:1) 5.10.13

Am Samstag Vormittag reisten Orlatals E-Junioren zum Tabellen dritten Oetttersdorf. Gut eingestellt von den Trainern, begannen beide Teams den Erfolg in der Offensive zu suchen. Trotz alledem war das Ziel von Orlatal zuerst „Null“ hinten zu halten und die beiden guten Oettersdorfer Offensivspieler aus dem Spiel zunehmen. Diese Aufgabe lösten die Spieler T. Heinl & B. Könitzer sehr gut. Die Angriffe der Gastgeber wurden erfolgreich abgefangen und die Mittelachse Rachlok, Ackermann und Pitzing setzte immer wieder gekonnt J. Kliemke in Szene. So war es letzterer der die erste Chance hatte, aber der Torwart hielt sicher. Danach war wieder die andere Seite gefragt. Als nach einem Einwurf der hohe Ball in den Strafraum von Torhüten N. Beuthe zu kurz abgefeustet wurde, stand der Stürmer allein vor dem Tor, schlug den Ball aber übers Gehäuse(8.Min).In der 10Minute kam dann das Führungstor der Gäste als M. Ackermann, den Stürmer J. Kliemke über außen schickte, dieser wiederum auf N. Rachlok ablegte und er mit schönem Schuss in die Ecke Erfolg hatte. Danach ging beim Gastgeber etwas die Genauigkeit verloren und Orlatal wurde überlegener, ohne aber große Chancen zu erarbeiten. So ging es in die Pause.
Nach dem Wechsel probierten die Spieler um M. Ackermann gleich die Spielentscheidung zu suchen, aber leichte Abspielfehler und manchmal ein zu früher Torschuss verhinderten dies. So fand das Spiel meist zwischen beiden Strafräumen statt, Chancen gab es, wenn nur noch für Orlatal. So hatte J. Kliemke Pech als sein „Knaller“ von der Lattenunterkante wieder ins Spielfeld prallte. (40min). So verging die zweite Halbzeit ohne das Orlatal richtig in Gefahr kam, den Sieg noch zu verlieren. Am Ende war es ein verdienter Sieg, auch weil die Abwehrachse Heinl, Müller, Könitzer und auch Thiele nach seiner Einwechslung einen sehr gut Job machten! Langsam wird es richtig komisch, gewinnt man das Spiel sehr oft nur1:0, aber es ist auch sehr eng zwischen den Mannschaften von Platz 1bis8 und die Spielbeobachtung der Gegner zahlt sich für die Trainer aus.
Weiter so Jungs und hoffentlich noch recht lange Ungeschlagen!!!!!!!!!
Eingesetzte Spieler:
N. Beuthe, B. Könitzer, M. Müller, T. Heinl, N. Rachlok, M. Ackermann,
H. Pitzing (43. S. Thiele), J. Kliemke (43. C. Albrecht)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige