Orlatal E- Junioren – FSV Grün Weiß Stadtroda 6:2 ( 2:2) 27.9.13

Orlatals E- Junioren trafen im Heimspiel auf die Mannschaft von Stadtroda. Der Gast spielte mit vielen Kids des jüngeren Jahrgangs und bei den Gastgebern hatten die Trainer auch einige Umstellungen vorgenommen. Als Ziel wollte man zuerst die Nullgegentormarke halten und dann übers Kombinationsspiel zum Erfolg zu kommen. Leider ging das Vorhaben gleich zu Beginn nach hinten los. Einige Spieler waren noch mit dem Kopf in der Kabine und dies nutzte Stadtroda mit dem ersten Angriff aus. Ein langer Ball reichte aus und die gesamte Abwehr war ausgespielt, der Stürmer schob überlegen ins lange Eck zum 0:1 (2min.) Dachte man, das jetzt die Gastgeber wachgerüttelt sind, sah man sich weiterhin getäuscht. Durch viele ungenaue Abspiele und schlechtes Stellungsspiel, kam der Gast immer wieder zu gefährlichen Gegenstößen. Solch eine Chance nahm Stadtroda an und überraschte die überheblich spielende Heimelf mit dem 0:2 (10min.). Nun waren Spieler und Trainer völlig geschockt und brauchten einige Zeit um wieder ins Spiel zu kommen. So erarbeiteten sich die Mannen um Kapitän M. Ackermann einige Chancen, die leichtfertig vergeben wurden. Nachdem im Abwehrverbund umgestellt wurde, begannen die Jungs auch mit dem Fußballspielen und holten den Rückstand bis zur Pause auf. Das 1:2 erzielte M. Ackermann mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern genau unter die Latte. Den Ausgleichstreffer zum 2:2 erzielte mit einem Gewaltschuss von der Strafraumgrenze aus N. Rachlok. So ging es in die Pause und die Trainer forderten von den Kids, an die guten 10 Minuten vor der Pause anzuknüpfen. Mit der Einwechslung von H. Pitzing kam auch noch einmal neuer Schwung ins Angriffsspiel. Nun wurde wieder gut kombiniert und der Erfolg stellte sich schnell ein. Nach Zuspiel von J. Kliemke wurschtelte sich N. Rachlok durch und vollendete zum vielumjubelten 3:2 (27min). Der gleiche Spieler erhöhte mit dem Tor des Tages auf 4:2(29.Min) und damit einen Hattrick. Nach Flanke von H. Pitzing, flog N. Rachlok knapp über der Grasnarbe entlang und vollstreckte mit dem Kopf. Nachdem einige Chancen ausgelassen wurden, machte wiederum N. Rachlok den Sack zu. Er erzielte das 5:2 (38min). Dem eingewechselten C. Albrecht gelang mit dem ersten Ballkontakt dann noch das 6:2 (41min) und damit sein erstes Saisontor. So steht am Ende ein klarer Sieg, der schwer erkämpft werden musste und es bleibt zu hoffen, dass sich alle Spieler in den nächsten schweren Spielen steigern müssen.
Eingesetzte Spieler:
J. Köhler, T. Heinl(43. L. Schmoldt), M. Müller, M. Franke(17. B.Könitzer), N. Rachlok, M. Ackermann, D. Kornmann(26. H. Pitzing), J. Kliemke(39. C.Albrecht)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige