Saisonbeginn in Faßberg

Es war kein leichtes Rennen für Nick.
Am 7. Mai begann für die Fahrer des ADAC Minibike Cups die Saison im Fliegerhorst Faßberg auf umgebauter Strecke. Auch Youngster Nick Filler (12) ist mit neuen und alten Sponsoren dabei.

Training

Schon im Training am Freitag war Nick (#17) klar, dass dieses Wochenende nicht leicht werden würde. Die Strecke war durch die Umbauten enger und anspruchsvoller geworden. Nick, der zu den größten Fahrern im ganzen Starterfeld des Cups gehört, hatte in den kleinen Kurven sehr zu kämpfen.
„Der Trainingstag am Freitag war sehr wichtig für uns.“, so sein Papa, „Ohne den hätten wir im Rennen wohl das Nachsehen gehabt.“

Startplätze

Bevor es allerdings an den Start zu den beiden Läufen des Rennwochenendes geht, müssen sich die Minibiker erst ihre Startplätze erfahren. In den Qualifikationsläufen zeigte Nick eine solide Leistung und erreichte Startplatz 10.

Rennen

Diesen galt es nun zu verteidigen. In beiden Läufen kämpfte Nick mit einem Konkurrenten, konnte ihn allerdings nicht überholen. „Ich weiß, dass das Überholen noch ein Problem ist, an dem wir arbeiten müssen.“, resümierte Nick selbst. Dennoch reichte es für einen 9. und einen 10. Platz.

Ausblick

Schon am 14. Mai geht es für Nick weiter, denn dann gastiert der ADAC Minibike Cup im tschechischen Cheb. Im Anschluss findet am 16. Mai dort auch gleich das zweite Rennen der Simson GP statt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige