Saisonvorbereitung für das Beinlich Racing Team

Nach einer langen Winterpause endlich wieder auf dem Motorrad!
 
Micky stellt in dieser Saison große Erwartungen an sich selbst.
Die Winterpause ist fast vorbei und nicht nur die Motorsportler des Beinlich Racing Teams e.V. aus Pößneck freuen sich schon auf die neue Saison. Nach einem erfolgreichen Jahr 2013 erhoffen sich die jungen Sportler auch im neuen Jahr gute Ergebnisse.

Laufende Vorbereitungen

Die Vorbereitungen für die neue Saison laufen schon seit dem letzten Jahr auf Hochtouren. Im Fitness World Club in Pößneck durften die diesjährigen Fahrer des Teams kostenlos trainieren und so ihre Form aufrechterhalten. „Fitness ist sehr wichtig im Motorsport. Man braucht Kondition und Kraft, um erfolgreiche Rennen zu fahren.“, so der Teamchef Knut Beinlich, der aus den Erfahrungen einer 20jährigen Motorsportkarriere sprechen kann.
Auch geschraubt wird schon wieder kräftig. Da den Kindern sobald wie möglich ein funktionstüchtiges Motorrad zur Verfügung gestellt werden soll, um schon vor dem ersten Rennen trainieren zu können, muss mit der Arbeit oft schon gleich nach dem Ende der vorherigen Saison begonnen werden. Viele Eltern suchen gemeinsam mit ihrem kleinen Rennfahrer nach Sponsoren, denn Motorsport ist kostspielig. Jeder Sponsor bekommt einen eigenen Aufkleber auf dem Motorrad, dem Monteurszelt, dem Transportfahrzeug oder eventuell der Fahrerkombi, so dass nebenbei noch Werbung für die Gönner gefahren wird.

Das Team

In diesem Jahr setzt sich das Team aus 5 Minibikern zusammen. Nick Filler, der Neueinsteiger aus der letzten Saison, startet unter der Startnummer #4, Troy Bude kann seine Honda NSF 100, welche in der derzeitigen Saison alle Minibiker des Beinlich Racing Teams fahren, dieses Jahr mit der Startnummer #11 schmücken. Micky Winkler, der amtierende deutsche Meister der Klasse Einsteiger NSR 50, zeigt sein Talent mit der Startnummer #18, während der deutsche Vizemeister derselben Klasse, Lucas Schaba, die Startnummer #31 trägt. Justin Hänse, aufgestiegen aus der deutschen Pocketbike- Meisterschaft, fährt mit der Startnummer #8.
Auch in diesem Jahr ist der ADAC Minibike Cup in verschiedene Klassen unterteilt. Die Klasse der Einsteiger, hier starten Nick, Justin und Troy und die Klasse Nachwuchs, hier starten Lucas und Micky. Ab diesem Jahr starten die Fahrer der Honda NSR 50 außerhalb der Wertung. Leider ist das Beinlich Racing Team diese Saison nicht im ADAC Pocketbike Cup vertreten.

Vier der Minibiker, Troy, Micky, Justin und Nick, verbrachten schon ein erstes Trainingswochenende in Cheb, um die neue Streckenführung kennenzulernen und sich mit dem neuen Motorrad vertraut zu machen. Nick konnte aufgrund einer Handverletzung jedoch nur zuschauen. Geplant ist noch ein weiteres Trainingslager über Ostern, um Fahrer und Maschine fit zu machen für den Einführungslehrgang in Schlüßelfeld vom 26.-27. April.

Der ehemalige Minibiker Philip Jork startet in diesem Jahr bei der Simson GP, ebenso wie Neueinsteiger Thomas Patzer. Natürlich werden auch unsere Minibiker als Gaststarter teilnehmen, sofern sich die Termine nicht überschneiden.

Doch für einige Mitglieder des Beinlich Racing Teams ging die Saison schon los. Christoph Beinlich, der in diesem Jahr in der CEV startet, fuhr seine ersten Rennen in Jerez, Spanien bereits anfang April und erreichte Platz 32 und 27. ADAC Junior Cup- Fahrer Dennis Norick Stelzer befindet sich derzeit in Magione, Italien im Einführungslehrgang. Sein erstes Rennen findet im Rahmen der IDM auf dem Lausitzring vom 2. bis 4. Mai statt.


Wir wünschen allen Fahrern eine erfolgreiche, schnelle und hoffentlich unfall- und verletzungsfreie Saison 2014!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige