Veranstaltung 7 in Bopfingen

Micky (# 18) auf der Start- Ziel- Geraden.
 
Troy (# 11) in der Steilkurve.
Am Wochenende vom 16.08. machte der ADAC Minibike Cup Halt auf der Kartbahn in Bopfingen. Auf der Breitwangbahn gibt es eine Besonderheit, die den Fahrern ganz speziellen Mut abverlangt: eine Steilkurve mit 10% Überhang bei einer Streckensteigung von 2%.

Freitagstraining

Den freien Trainingstag nutzten die Minibiker des Beinlich Racing Teams. Troy, der in der vergangenen Saison hier gestürzt war und sich die Hand verletzte, schaffte es, über seinen Schatten zu springen. Justin musste nach einem Sturz im allwöchentlichen Training erst wieder Vertrauen zu sich und seinem Motorrad aufbauen. Auch für Nick war es wichtig, sich an die Strecke zu gewöhnen. Für ihn ist in diesem Jahr alles anders, da er in der letzten Saison noch mit der NSR 50 unterwegs war. Die hat jetzt auch bei Lea ausgedient. Lucas‘ Schwester, die auch in Bopfingen an den Start geht, ist jetzt auch auf die NSF 100 umgestiegen. Der Trainingstag wurde von einem schweren Sturz überschattet.

Zeittrainingsergebnisse

Nach den Trainingsturns am Morgen ging es in die Zeittrainingsläufe. Hier entscheiden sich die Startplätze, von denen am Nachmittag ins Rennen gegangen wird. Wieder begannen die Einsteiger. Troy erreichte Startplatz 6, während sich Justin nach einem Sturz noch Platz 12 erkämpfen konnte. Nick startete von 16 und Lea ging im B- Finale von Platz 5 an den Start. Micky startete von Platz 8. Lucas hatte zunächst Schwierigkeiten, konnte dann aber von Platz 12 starten. Die Startplätze entschieden sich diesmal schon im ersten Zeittraining. Das Wetter machte allen Hoffnungen auf Zeitenverbesserungen einen Strich durch die Rechnung.

Rennen

Auch im ersten Rennen war die Strecke noch nass. Das erste A- Finale der Einsteigerklasse wurde nach nur einer Runde wegen eines Sturzes abgebrochen. Glück für Justin, der beim ersten Start weit zurück gefallen war und nun eine zweite Chance bekam, es besser zu machen. Die nutzte er auch und schaffte es schließlich in beiden Rennen Platz 12 zu halten. Troy kämpfte sich jeweils einen Platz nach vorn und wurde beide Male 5. Allerdings wurde er einmal als 4. gewertet, da ein Gaststarter vor ihm ins Ziel kam. Gaststarter bekommen keine Meisterschaftspunkte. Auch Nick profitierte von dieser Regel, da er einmal 18. und einmal 16. wurde, aber als 15.gewertet wurde. So konnte er wenigstens einen Punkt mitnehmen.
Sogar Lea schaffte es im B- Finale, zumindest im ersten Rennen einen Platz gut zu machen. Im zweiten Rennen blieb sie 5.
Das erste Rennen der Nachwuchsklasse endete für Micky auf Platz 9 und für Lucas auf Platz 11. Kurz bevor das zweie Rennen starten sollte, begann es erneut zu regnen, sodass die Strecke wieder nass war. Micky bekam das zu spüren und stürzte in der ersten Kurve. Glücklicherweise unverletzt konnte er weiter fahren und lag am Ende auf Platz 14. Lucas beendete das Rennen einen Platz vor ihm auf Platz 13.


Das Wochenende forderte viel von den Minibikern des Beinlich Racing Teams, die sich souverän zeigten und entsprechende Leistungen erbrachten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige