Verschobenes Pößnecker Motocross findet statt

Pößneck: Sandberg | 57. Pößnecker DMV Motocross des MSC Pößneck an diesem Wochenende

Pößneck, den 13.06.2013

Eis, Kälte und Schnee begründeten Ende März dieses Jahres die Verschiebung des alljährlich stattfindenden Pößnecker Motocross. Nun wollten in den vergangenen Wochen Dauerregen und der somit hohe Wasserstand des Flüsschens Orla dem veranstaltenden MSC Pößneck e.V. im DMV einen Strich durch die Rechnung machen. Doch in der Hoffnung, dass mittlerweile alle Wetterkapriolen überstanden sind, kann der veranstaltende Motorsportclub nun den Startschuss für das 57. Pößnecker DMV Motocross an diesem Wochenende frei geben.

Vom 15. bis 16. Juni wird das verschobene Traditions-Motocrossrennen auf der Pößnecker Motocross Strecke „Am Sandberg“ nachgeholt. Zum Start aufgerufen sind die Fahrer der Thüringer Meisterschaft (TM) im Motocross und der Nordbayern Serie (NBS). Auf Grund eines ausgefallenen Motocross-Rennens in Sachsen an diesem Wochenende werden aber auch unzählige sächsische Gaststarter erwartet. Mehrmals täglich gehen hierzu neue Anrufe mit Anmeldungswunsch beim Veranstalter ein. Insgesamt werden so rund 300 Starter aus Thüringen, Bayern und Sachsen, im Alter von 6 bis 80 Jahren, auf der Pößnecker Strecke begrüßt werden können. Auf Grund der großen Nachfrage in der Hobby Klasse 8, musste diese bereits in zwei Gruppen geteilt werden.

Am Samstagvormittag ab 8 Uhr beginnen die kleinsten Motocross Fahrer der Klasse 1 im Alter von 6 bis 9 Jahren mit dem Training. Danach geht es weiter mit dem Training der 2. Kinderklasse und der Jugendklassen 3 und 4. Anschließend dürfen auch die Damen in der Klasse 6 sowie die „alten Hasen“ der Klassen 7.1, 9 und 7.2, 9.1, 12 und 13, der NBS und der Thüringen Meisterschaft ein paar Trainingsrunden auf der Motocross Strecke „Am Sandberg“ absolvieren.

In der Mittagspause wird der MSC Pößneck, wie gewohnt, für das Leibliche Wohl der Fahrer und Zuschauer sorgen, um nach der Mittagspause ab 12:45 Uhr mit den eigentlichen Rennen zu beginnen. Die Startreihenfolge am Nachmittag erfolgt analog des Trainings, sodass gegen 17:45 Uhr mit den Siegerehrungen der einzelnen Klassen begonnen werden kann.

Der Rennsonntag beginnt um 8 Uhr mit dem Training der Hobby-Einsteiger Klasse 8, getrennt nach Thüringer und Sächsischen Startern, gefolgt von der Klasse 5 der NBS und der Thüringen Meisterschaft. Weiter geht es dann bis zur Mittagspause mit dem Training der Klassen 6 (NBS) und 7 der Thüringen Meisterschaft. Nach der wohlverdienten Mittagspause werden dann ab 12 Uhr wieder analog der Trainingsreihenfolge die spannenden Rennen um Sekunden stattfinden. Die Siegerehrungen sind ab 16:30 Uhr geplant.

Alle Zuschauer sind auf der spektakulären Naturrennstrecke „Am Sandberg“ in Pößneck rechtherzlich Willkommen.
Für alle Besucher, die per PKW anreisen, stehen direkt neben der Rennstrecke zahlreiche Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

2.781 Zeichen mit Leerzeichen (2.369 Zeichen ohne Lehrzeichen)

Text: Jenny Gäbler, Pressesprecherin MSC Pößneck e.V. im DMV
Foto: Stephan Schneider

BU: Trotz Terminverschiebung werden über 300 Starter beim 57. Pößnecker DMV Motocross an diesem Wochenende auf dem Pößnecker Sandberg erwartet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige