Zweites Rennwochenende für die Minibikes

Nick (# 3) behauptet sich gegen Tristan Walch (# 51).
Vom 8. bis 9. Juni 2013 gingen die Minibikes wieder an den Start. Die Kartbahn im Fliegerhorst Faßberg lud zum zweiten Rennwochenende der Saison.

Training und Qualifying

Um sich schon einen Überblick über die Strecke und die Bedingungen zu verschaffen, reisten Nick Filler, Lucas Schaba und Micky Winkler schon am Freitagnachmittag an. So konnten sie schon einige Turns fahren, bevor auch Philip Jork und Troy Bude eintrafen.
Im freien Training des Samstags konnte Nick seine Bestzeit vom Vortag zunächst nicht verbessern. Jedoch lieferte er sich im Qualifying, wie später auch in den beiden Rennen, spannende Zweikämpfe mit einem Konkurrenten. Die besten Zeiten fuhren die meisten Teilnehmer in der ersten Qualifikation, nur wenige konnten ihre Zeiten noch einmal verbessern.
Troy, Micky und Lucas erreichten das A- Finale der Klasse Einsteiger. Lucas startete von Platz 20, Micky hatte sich einen 18. Platz erkämpft und Troys Bestzeit reichte für einen 9. Startplatz. Nick startete im B- Finale von Platz 5. Philip erreichte in der Klasse Nachwuchs den 18. Startplatz.

1. Rennen am Samstag

Das erste Rennen startete am Samstag. Troy erreichte nach spannenden Zweikämpfen einen sehr guten 8. Platz. Micky und Lucas kamen nacheinander ins Ziel, erreichten einen 18. und einen 19. Platz, die in ihrer Klasse als 1. und 2. Platz gewertet wurden. Nick konnte sich schnell von seinem Konkurrenten absetzen und erreichte den 5. Platz im B- Finale. Philip dagegen musste sich seinen 17. Platz hart erkämpfen.

2. Rennen am Sonntag

Am Sonntag wurde das zweite Rennen gestartet. Troy stürzte leider im Kampf um Platz 7. Micky und Lucas fuhren erneut einen 18. und 19. Platz ein. Nick hatte in diesem Rennen Startschwierigkeiten, konnte sich jedoch gegen Tristan Walch behaupten und seinen 5. Platz verteidigen. Philip war am Start des Rennens in eine Kollision mit Moritz Jenkner verwickelt, konnte jedoch weiter fahren. Das Rennen wurde neu gestartet. Allerdings verlor Philip einen Platz und kam als 19. durchs Ziel.

Rückblick

Das Wochenende war erfolgreich für das Beinlich Racing Team. Alle Motorräder funktionierten, das Wetter spielte mit. Troy zeigte wieder einmal, dass er die Zeiten der Spitze fahren konnte und Micky und Lucas fuhren erneut Pokale ein. Nick zeigte fahrtechnisch große Fortschritte und bewies, dass das häufige Training der letzten Wochen sich auszahlte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige