Ein Igel wollte wandern

Vereinsvorsitzender Wolfgang Schubert, Maik Florian, PHK Peter Trautmann, Dipl.-Ing. Andreas Trabert und Ingrid Hill (v.r.n.l.) bei der Eröffnung der Veranstaltung
 
Dipl.-Ing. Andreas Trabert, Leiter der Dekra-Niederlassung Jena, überreicht von seiner Prüforganisation gesponserte rote Mützen an Erzieherinnen aus den Kitas Knau, Ranis und Bodelwitz.
„In Vorpommern zuhause – in ganz Deutschland unterwegs“, mit diesem Slogan wirbt die Kinderliedbühne Mecklenburg-Vorpommern auf ihrer Internetseite. Am 11. April 2013 gastierten die beiden Künstler Andrea Peters und Thomas Birkigt aus der Nähe von Greifswald mit einem ihrer Bühnenprogramme in Pößneck in der Turnhalle der Grundschule Pößneck Ost. Die Verkehrswacht Orlatal führte eine Veranstaltung mit rund 190 Kindern aus 15 Kindertagesstätten ihres Betreuungsbereiches durch. Die Kinder kamen unter anderem aus Einrichtungen in Knau, Pößneck, Ranis und Bodelwitz. „Die Busse für den Transport stellte kostenlos die OVS GmbH zur Verfügung. Alles hat pünktlich geklappt“, informierte Ingrid Hill, die innerhalb der Verkehrswacht Orlatal für die Verkehrserziehung im Vorschulalter verantwortlich zeichnet. Von Anfang Januar bis Mitte April 2013 lief unter ihrer Regie die diesjährige Aktion „Sicher zur Schule und sicher nach Hause in den über 20 Kindertagesstätten mit rund 300 künftigen ABC-Schützen im Betreuungsbereich des Vereins. Im Mittelpunkt stehen dabei die gute Erkennbarkeit heller Bekleidung bei Dunkelheit und das sichere Überqueren der Fahrbahn.

Zu Beginn der Veranstaltung überreichte Dipl.-Ing. Andreas Trabert, Niederlassungsleiter Jena des Dekra, an drei Kitas rote Basecaps, welche die Sichtbarkeit der Schulanfänger im Straßenverkehr verbessern und so die Kinder schützen sollen. Er dankte dabei den Erzieherinnen und der Verkehrswacht für ihre Arbeit bei der Vorbereitung der Mädchen und Jungen auf den künftigen Schulweg. In den übrigen Einrichtungen war die Ausgabe der Mützen schon erfolgt.

Das einstündige Programm der Kinderliedbühne knüpfte inhaltlich perfekt an die Übungseinheiten in den Kitas an.

Nie belehrend, aber immer unter voller Einbeziehung der Kinder thematisierten Andrea und Thomas in ihren selbst geschriebenen Liedern die Wahrnehmbarkeit heller und dunkler Farben, die sichere Mitfahrt von Kindern im Auto und das richtige Benutzen bzw. Überqueren der Straße. Die möglichen fatalen Folgen fehlerhaften Verhaltens beschreibt der Refrain des Liedes „Ein Igel wollte wandern“. „Lieber kleiner Igel, gib acht auf den Verkehr. Lauf nicht auf der Straße, sonst gibt’s Dich bald nicht mehr!“, heißt es da. Mitsingen, Mitbewegen und Mitmusizieren und Mitraten waren die Kernelemente des Programms, dem die Kinder mit sichtlicher Begeisterung folgten. Immer, wenn Freiwillige zum Mitspielen und –raten auf der Bühne gesucht wurden, reckte sich ein ganzes Meer von Kinderarmen in die Höhe. Auch den anwesenden Gästen, Dipl.-Ing. Andreas Trabert, Maik Florian von der Kreissparkasse Saale-Orla und Polizeihauptkommissar Peter Trautmann von der Polizeistation Pößneck, stand die gute Laune förmlich ins Gesicht geschrieben. Besonders gefiel den Kindern das Lied vom „Kaugummi-Sheriff“, das es zum Schluss sogar noch auf eine Zugabe brachte.

Den beiden Berufsmusikern Andrea und Thomas machte der Auftritt in Pößneck ebenfalls viel Spaß. „Die Kinder hier haben sich ganz toll vorbereitet und wissen schon viel über das richtige Verhalten im Straßenverkehr“, richtete Andrea Peters, übrigens ausgebildete Vorschulpädagogin, ein Lob ans Publikum.

„Die Veranstaltung ist in diesem Jahr als Höhepunkt unserer Aktion für Vorschulkinder gedacht. Sie wurde in dieser Größenordnung nur möglich, weil uns das Landratsamt als Grundschulträger, die OVS, die Kreissparkasse und der Dekra zuverlässig als Partner zur Seite standen. Wenn es möglich ist, werden wir die Kinderliedbühne M-V im nächsten Jahr wieder einladen“, sagte der 1. Vorsitzende der Verkehrswacht Orlatal, Wolfgang Schubert.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige