Verkehrswacht Orlatal e. V. wählte neuen Vorstand für vier Jahre

Justizrat Dipl. jur. Helmut Conrad (l.) aus Pößneck wurde für seine langjährigen Verdienste um die Erhöhung der Verkehrssicherheit und die Arbeit des Vereins zum Ehrenmitglied der Verkehrswacht Orlatal ernannt. (Foto: Wolfgang Franz)
 
Ebenfalls zum Ehrenmitglied der Verkehrswacht Orlatal e.V., Sitz Pößneck, ernannt wurde Siegfried Schmidt (l.) aus Ranis. Die Ehrung erfolgte in beiden Fällen durch den langjährigen 1. Vorsitzenden des Vereins, Klaus Hans (r.). (Foto: Wolfgang Franz)
Die Jahreshauptversammlung der Verkehrswacht Orlatal, Sitz Pößneck, welche am 31.05.2012 in der Gaststätte „Erholung“ in Köstitz stattfand, stand dieses Mal ganz im Zeichen der turnusmäßigen Vorstandswahlen. In einer Rückblende ließ der scheidende 1. Vorsitzende Klaus Hans zuvor die Schwerpunkte der Arbeit des Jahres 2011 Revue passieren. Erstmals seit Jahren stieg der Anteil der Verkehrsunfälle mit Personenschaden im vergangenen Jahr bundesweit wieder an. Dabei war nach Veröffentlichungen der Deutschen Verkehrswacht eine Zunahme der Verletzten um 5 % und der Getöteten um 10 % zu beklagen. Zu den Hauptunfallursachen zählen nach wie vor unangepasste Geschwindigkeit sowie Alkohol oder Drogen am Steuer. Unverändert gelten die 18 bis 25-jährigen Fahrzeugführer als Risikogruppe.

Zwei Hauptrichtungen der Arbeit der Verkehrswacht Orlatal bildeten daher die Bekämpfung der Hauptunfallursache Geschwindigkeit und die Aufklärung junger Menschen über die Gefahren im Straßenverkehr. 320 Stunden ehrenamtliche Arbeit leistete der Verein allein im Rahmen der Ge-schwindigkeitsmessungen vor Schulen zum Schuljahresbeginn 2011/2012. Beim alljährlichen „Ak-tionstag für junge Fahrer“ am Pößnecker Schulteil des Staatlichen Berufsbildenden Zentrums des Saale-Orla-Kreises im November konnten über 300 Jugendliche bei Vorträgen, Diskussionen und vor allem anhand praktischer Elemente (z. B. Gurtschlitten, Rauschbrille, Fahrsimulator) ihren Horizont in Sachen Verkehrssicherheit erweitern.

Das Vorschulprogramm „Sicher zur Schule – sicher nach Hause“ wurde an 36 Kitas mit 320 Kindern der größeren Gruppen praktiziert. In die Aktionen zum Schulanfang im vergangenen September wurden sechs Grundschulen mit 335 Kindern einbezogen. 20 Erzieherinnen aus Kitas bildeten sich im Herbst in einem Grundseminar zur Verkehrserziehung im Vorschulalter fort, welches ebenfalls durch den Verein organisiert worden war.

Zu den noch offenen Baustellen aus 2011 gehört die Gewinnung von Moderatoren für Verkehrsteilnehmerschulungen bei älteren Menschen und von Erzieherinnen aus Kitas als Mitglieder und Kontaktpersonen der Verkehrswacht zur jeweiligen Einrichtung. Einen herben Rückschlag stellte auch der Diebstahl der Geschwindigkeitsbeeinflussungsanlage des Vereins zu Weihnachten dar.

Bei den Wahlen zum Geschäftsführenden Vorstand wurde Wolfgang Schubert zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Klaus Hans, der nicht wieder für das Spitzenamt kandidierte, wirkt künftig als 2. Vorsitzender für die Belange des Vereins. Das Votum als 3. Vorsitzender erhielt Peter Orosz. Als Geschäftsführer wiedergewählt wurde Lutz Blumenstein. Bärbel Köhler folgte auf Christina Schubert im Amt der Schatzmeisterin. Darüber hinaus wurden sechs weitere Vereinsmitglieder in verschiedene Funktionen des Gesamtvorstandes gewählt.

Für ihre langjährigen Verdienste um die Erhöhung der Verkehrssicherheit und um die Arbeit des Vereins wurden Siegfried Schmidt aus Ranis und Justizrat Dipl. jur. Helmut Conrad aus Pößneck zu Ehrenmitgliedern der Verkehrswacht Orlatal ernannt. Zugleich verstärkte und verjüngte sich der nunmehr 84-köpfige Verein durch die Neuaufnahme von vier neuen Mitgliedern
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige