Alkoholisierte Gruppe greift Fahrgäste in Regionalbahn an

Symbolbild (Foto: pixabay.de)
Kaulsdorf. Am Donnerstagabend waren zwei Männer (37 und 42 Jahre) und eine Frau (36 Jahre) stark alkoholisiert in eine Regionalbahn in Richtung Probstzella eingestiegen. Unmittelbar danach sollen die drei andere Fahrgäste im Zug angepöbelt haben. In der Folge habe die 36-jährige Frau einer 38-Jährigen ins Gesicht getreten, die dadurch Verletzungen erlitt und sich in Sicherheit bringen wollte.

Ein mitreisender Polizist der Bayerischen Landespolizei schritt in das Geschehen ein. Die drei Tatverdächtigen beleidigten ihn jedoch und versuchten ihn zu schlagen, so dass es in der Folge auch zu einem Pfeffersprayeinsatz des Polizisten kam. Ein weiterer Fahrgast unterstützte den Polizisten und stieß die drei Angreifer weg. Am Bahnsteig in Probstzella verließen diese den Zug und kamen auf den Bahnsteig untereinander in Streit. Daraufhin soll die 36-Jährige eine volle Schnapsflasche nach einen ihrer Begleiter geworfen haben, der im Gesicht getroffen wurde und eine Platzwunde davon trug.

Die in der Zwischenzeit alarmierten Beamten des Saalfelder Inspektionsdienstes nahmen die drei Tatverdächtigen in Polizeigewahrsam. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen ergab sich zudem der Verdacht des Bandendiebstahls gegen die drei, woraufhin die vorläufige Festnahme erklärt wurde und sie in die Gewahrsamszellen eingeschlossen wurden. In der Folge wurden mehrere Anzeigen gegen die Gruppe u.a. wegen Körperverletzungen, Widerstand und Erschleichen von Leistungen
erstattet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige