Das Landratsamt informiert: Bei Beurkundung Termin vereinbaren

Saalfeld/Saale: Landratsamt | Wartezeiten bei der Beurkundung von Vaterschaft und Sorgerecht lassen sich verkürzen

Zunehmend lassen werdende Eltern noch vor der Geburt ihres Kindes die Anerkennung der Vaterschaft und die Wahrnahme des Sorgerechts beurkunden. Leider sind Beurkundungswünsche derzeit mit Wartezeiten verbunden.

„Wir bedauern, dass sich das nicht vermeiden lässt, setzen jedoch alles daran, Ihnen unseren Service trotzdem bedarfsgerecht und in hoher Qualität bereitzustellen“, erklärt Marko Abicht, Sach-gebietsleiter Finanzielle Hilfen/Unterhalt, in dessen Bereich im Jugendamt diese Aufgabe angesie-delt ist. „Um diese Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir, unter Telefon 0 36 71/8 23-6 01 einen Termin zu vereinbaren.“

Auf der Grundlage des § 59 SGB VIII ist das Jugendamt befugt, Erklärungen über die Anerkennung der Vaterschaft, Sorgerechtserklärungen und die Verpflichtung zur Erfüllung von Unterhaltsan-sprüchen zu beurkunden. Der Gesetzgeber gibt keinen Zeitrahmen zur Vornahme von Beurkun-dungen des Vaterschaftsanerkenntnisses vor. Er erklärt lediglich die Beurkundung vor der Geburt des Kindes für zulässig und stellt klar, wer zur Beurkundung ermächtigt ist.
„Dem Kind entstehen keine Nachteile, wenn ein Vaterschaftsanerkenntnis nicht vor oder zeitnah zur Geburt aufgenommen werden kann“, betont Abicht. Das Bürgerliche Recht hält für alle Even-tualitäten Regelung bereit. Unterhalt für die Vergangenheit kann unter den Voraussetzungen des § 1613 BGB verlangt werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige