Im Wald schwer gestürzter Motorradfahrer wird erst am nächsten Tag gefunden

Symbolbild (Foto: Zeuner)
Lauscha: Ernstthal |

Am Freitagabend stürzte ein 40-jähriger Motorradfahrer aus Lauscha im Wald zwischen Ernstthal und Piesau.

Am frühen Samstagmorgen fanden Waldarbeiter ihn liegend bei seiner Crossmaschine. Er wurde zur ärztlichen Behandlung in das
Krankenhaus verbracht. Bei dem Sturz zog er sich einen Beinbruch zu.

Da das Zweirad nicht zugelassen und er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für die erforderliche Klasse war, wurden gegen ihn Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen die Fahrzeug-Zulassungsverordnung, Abgabenverordnung und Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige