Polizeibericht der LPI Saalfeld, 18. August 2014: In Saalfeld Passanten angepöbelt und verletzt

Saalfeld/Saale: Landespolizeiinspektion | Raudis konnten von der Polizei gestellt werden

Saalfeld. Landkreis Saalfeld-Rudolstadt: In der Fußgängerzone der Saalfelder Innenstadt hatten zwei alkoholisierte Männer gestern Abend Passanten beschimpft und angegriffen.

Ein 64Jähriger wurde von einem der Männer gestoßen, so dass er stürzte und dabei verletzt wurde. Die Angreifer im Alter von 32 und 36 Jahren liefen dann weiter über die Fußgängerzone in Richtung Blankenburger Tor und warfen mit einer leeren Glasflasche nach einer Personengruppe. Einen 14Jährigen traf die Flasche am Bein. Der Jugendliche blieb aber unverletzt. Die beiden Männer konnten wenig später von Polizisten gestellt werden. Dabei wurde bei einem der Männer eine Spielzeugmaschinenpistole gefunden und sichergestellt.

Später am Abend war der ältere der beiden Männer erneut aufgefallen, da er in einer Spielothek randaliert hatte. Außerdem beleidigte er eine Angestellte der Spielhalle.

Gegen beide Männer laufen nun Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung. Gegen den Älteren wurden zudem Anzeigen wegen Sachbeschädigung und Beleidigung aufgenommen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige