Polizeibericht der LPI Saalfeld, 19. Januar 2015: Zeitungszusteller bemerkt defekte Gasheizung

Foto: Abendroth
Verpuffung im Heizungsraum hat diverse Schäden verursacht / Große Explosion konnte durch Einsatzkräfte verhindert werden

Pößneck. Ein aufmerksamer Zeitungszusteller alarmierte am heutigen Montagmorgen die Polizei, nachdem er Gasgeruch und verdächtige Schläge aus einem Pößnecker Supermarkt bemerkte.
Gegen 01.45 Uhr meldete sich der Mann aus der Jüdeweiner Straße und schilderte den Beamten die ungewöhnlichen Gerüche sowie Geräusche aus dem dortigen Supermarkt.
Wenige Minuten später waren Polizei und Feuerwehr vor Ort. Nach dem vorsichtigen Öffnen des Gebäudes durch die Feuerwehr bestätigte sich der Verdacht der Rettungskräfte.
Offenbar war die dortige Gasheizung defekt und hatte bereits eine Verpuffung im Heizungsraum sowie diverse Schäden verursacht. So war die Sicherheitstür des Heizungsraumes durch den Druck nach außen deformiert, Teile der Wandverputzung waren herabgefallen und die Heizungsanlage wies ebenfalls deutliche Beschädigungen auf.
Um weitere Gefahren durch die Gasheizung zu verhindern, stellten die Kameraden die Anlage komplett ab und sicherten das Objekt bis zur Übergabe an einen Marktverantwortlichen.
Die entstandenen Schäden werden derzeit auf ca. 5000 Euro geschätzt.
Personen wurden zum Glück nicht verletzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige