Polizeibericht der LPI Saalfeld, 23. Januar 2015: Todesfall und Kellerbrand

Saalfeld/Saale: Landespolizeiinspektion | Mann bei Arbeitsunfall ums Leben gekommen

Oppurg, Saale-Orla-Kreis: Ein LKW-Fahrer kam Donnerstagnachmittag bei einem Arbeitsunfall in Oppurg, im Saale-Orla-Kreis ums Leben. Nach den aktuellen Erkenntnissen der Polizei stellte der Kraftfahrer aus dem Schwarzwald seinen Mercedes gegen 14.50 Uhr auf dem leicht abschüssigen Firmengelände eines Logistikunternehmens ab, um diesen an der dortigen Laderampe zu beladen.
Als der Mann ausstieg, kam sein Fahrzeug aus noch ungeklärter Ursache ins Rollen und klemmte den 49-Jährigen zwischen den Führerhäusern des eigenen LKWs und eines benachbarten Sattelzuges ein.
Hierbei erlitt der Kraftfahrer so schwere Verletzungen, dass er noch am Unfallort verstarb.
Die Saalfelder Kriminalpolizei und das Amt für Arbeitsschutz ermitteln nun zur genauen Ursache des Unfalls.

Kellerbrand in Wohnblock

Rudolstadt, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt: Glimpflich ging am Donnerstagabend ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Rudolstadt aus.
Gegen 22.30 Uhr bemerkten Zeugen Rauch im Treppenhaus des Wohnblockes An der Brücke und alarmierten die Rettungskräfte. Polizei und Feuerwehr waren kurze Zeit später vor Ort und konnten den Brand von mehreren Müllsäcken im Kellergeschoss des Treppenhauses schnell löschen.
Auf diese Weise wurde ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindert. Jedoch war das gesamte Treppenhaus durch den brennenden Müll über fünf Etagen stark verrußt und verraucht.
Aus diesem Grund lüftete die Feuerwehr mehrere Treppenaufgänge und kontrollierte alle Wohnungen auf möglicherweise verletzte Personen. Zum Glück ergab die Befragung der ca. 60 anwesenden Bewohner des Gebäudes, dass offenbar niemand verletzt wurde.
Alle Wohnungen blieben nach jetzigen Informationen der Polizei bewohnbar, sodass niemand evakuiert werden musste. Die Höhe der entstandenen Sachschäden im Treppenhaus wird auf ca. 10 000 Euro geschätzt.
Die Saalfelder Kriminalpolizei ermittelt nun zur Brandursache und sucht Zeugen, die Hinweise liefern können. Informationen nehmen die Kriminalisten unter der Telefonnummer 03672/417-1464 entgegen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige