Polizeibericht der LPI Saalfeld, 25. Juli 2014: Fahrschüler stirbt bei Verkehrsunfall

Saalfeld/Saale: Landespolizeiinspektion | Tragischer Verkehrsunfall nahe Schleiz

B2, Schleiz, Saale-Orla-Kreis: Ein Fahrschüler kam in der Nacht zum Freitag bei einem tragischen Verkehrsunfall nahe Schleiz ums Leben.
Nach den jetzigen Informationen der Polizei befuhr der 38jährige gegen 22.20 Uhr mit dem Fahrschulmotorrad die Bundesstraße 2 von Heinrichsruh in Richtung Schleiz, als ein Seatfahrer im Gegenverkehr aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen PKW verlor.
Das Auto schleuderte in Höhe der „Seng“ quer zur Straße auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Motorrad. Dabei wurde der Fahrschüler von seiner Suzuki Gladius 650 auf eine angrenzende Wiese geschleudert und verstarb an den Folgen seiner schweren Verletzungen. Der 21jährige Fahrer des Seats kam leicht verletzt ins Krankenhaus.
Der Fahrlehrer fuhr in einem PKW hinter dem Motorrad und war nicht in den Verkehrsunfall verwickelt.
Zur Bergung und Unfallaufnahme blieb die B2 über mehrere Stunden gesperrt. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstanden wirtschaftliche Totalschäden. Sie
mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Die Höhe des Gesamtschadens wird derzeit auf 15 000 Euro geschätzt. Die Beamten der Polizeiinspektion Saale-Orla ermitteln nun zur genauen Unfallursache.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige