Polizeibericht der LPI Saalfeld, 30. Oktober 2014: Exhibitionist verursacht Aufregung

Saalfeld/Saale: Landespolizeiinspektion | Zeugen zu mutmaßlichem Exhibitionisten gesucht

Rudolstadt. Zeugenhinweise sucht die Saalfelder Polizei zu einem noch unbekannten mutmaßlichen Exhibitionisten, der Mittwochnachmittag in Rudolstadt auffiel. Der Mann soll sich laut ersten Zeugenaussagen gegen 16 Uhr in einem Gebüsch am Bayreuther Platz aufgehalten und dabei für Passanten sichtbar an seinem entblößten Geschlechtsteil manipuliert haben. Nach etwa fünf Minuten soll der Unbekannte dann zu Fuß geflüchtet sein.
Da die Zeugen die Polizei erst am Abend über den Vorfall informierten, konnte der Tatverdächtige bisher nicht bekannt gemacht werden. Aus diesem Grund werden nun weitere Zeugen gesucht, die den Verdächtigen ebenfalls bemerkten und Angaben zu dessen Aussehen oder Identität liefern können. Nach den bisherigen Informationen der Polizei soll der Verdächtige etwa 170cm groß sein und trug zur Tatzeit eine schwarze Jogginghose sowie einen schwarzen Pullover.
Hinweise zu diesem Fall nimmt die Saalfelder Polizei unter der Telefonnummer 03671/560 entgegen.

Einbrecher dringen in Wohnung ein

Saalfeld. Bisher unbekannte Diebe drangen Mittwochabend gewaltsam in eine Wohnung in Saalfeld ein. Die Einbrecher begaben sich zwischen 17.00 Uhr und 23.00 Uhr in das betroffene Mehrfamilienhaus in der Stauffenbergstraße und hebelten dort eine Wohnungstür auf. Da die beiden Bewohner zu dieser Zeit nicht anwesend waren, konnten die Diebe ein Laptop sowie ein Handy entwenden und anschließend unerkannt flüchten. Als die Mieter nach Hause kamen, bemerkten Sie die beschädigte Wohnungstür sowie das Fehlen der Geräte und alarmierten umgehend die Polizei. Die Saalfelder Beamten ermitteln nun wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls und suchen dringend Zeugen.
Informationen nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 03671/560 entgegen.

Auseinandersetzung zwischen alkoholisierten Männern

Saalfeld. Eine Auseinandersetzung zwischen drei offenbar alkoholisierten Männern eskalierte am Mittwochabend in einem Saalfelder Mehrfamilienhaus in der Stauffenbergstraße.
Nach den derzeit vorliegenden Zeugenaussagen genossen die drei Männer gegen 19.45 Uhr gemeinsam Alkohol, als sie zunächst verbal in Streit gerieten. In der Folge beleidigte man sich gegenseitig und wurde offenbar auch handgreiflich. Ein 53-jähriger soll einem 32-jährigen Mann hierbei unter anderem mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Nach einem Handgemenge der beiden, griff auch der 59-jährige Wohnungsinhaber ein.
Er soll zunächst vergeblich versucht haben, den 32-jährigen Widersacher aus seiner Wohnung zu verweisen. Da dies nicht gelang, soll der 59-jährige ein Buschmesser, welches eigentlich zur Dekoration an seiner Wohnzimmerwand hing, genommen und dem jüngeren Mann damit gedroht haben. Erst daraufhin verließ dieser laut Zeugenaussagen die Wohnung.
Alle drei beteiligten Männer erlitten durch die Auseinandersetzungen leichte Verletzungen. Jetzt wird wegen des Verdachts der Beleidigung, Bedrohung sowie Körperverletzung ermittelt. Einen Atemalkoholtest lehnten die spürbar alkoholisierten Beteiligten ab.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige