Polizeibericht der LPI Saalfeld vom 10. Februar 2013 - Faschingsumzugswagen kappte Telefonleitung

Saalfeld/Saale: Landespolizeiinspektion | Faschingsumzugswagen in Leitung verfangen

Neustadt an der Orla. Saale-Orla-Kreis: Im Vorfeld des Faschingsumzuges ereignete sich am Sonntag um 12.25 Uhr ein Unfall bei dem ein Umzugswagen beteiligt war. Die Aufbauten, die sich auf einen Anhänger befanden, hatte die zulässige Höhe um mehr als zwei Meter überschritten. Mit einem Traktor wollte ein 55-Jähriger den Umzugsanhänger auf der Triptiser Straße in Richtung Zentrum fahren. Höhe Hausnummer 34 führte eine Telefonleitung über die Straße, was der 55-Jährige nicht beachtete. In der Folge verfing sich die Ladung in der Leitung und ein Holzmast wurde dadurch umgerissen. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 800 €. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Brand eines Einfamilienhauses mit einer verletzten Person

Ziegenrück. Saale-Orla-Kreis: Feuerwehr und Polizei wurden heute Nacht kurz nach 02.00 Uhr zu einem Brand eines Einfamilienhauses alarmiert. Als die Einsatz- und Rettungskräfte vor Ort sind, schlagen ihnen bereits Flammen aus der ersten Etage entgegen. Das Feuer breitete sich schnell aus und griff auf das obere Stockwerk und das Dachgeschoss über. Der 38-jährige Hausbewohner hatte den Brand selbst bemerkt und konnte das Haus selbständig verlassen. Er erlitt leichte Verletzungen und wurde aufgrund des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus nach Schleiz gebracht.
Gegen 04.30 Uhr waren die Löscharbeiten beendet. Der entstandene Sachschaden an dem zweistöckigen Haus beläuft sich auf 40.000 €. Brand-ermittler der KPI führen die Untersuchungen zur Ursache heute fort.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige