Polizeibericht der LPI Saalfeld vom 12. Februar 2013 - Brutaler LKW-Diebstahl von jungen Tatverdächtigen aus dem Raum jena

Saalfeld/Saale: Landespolizeiinspektion | Zwei Tatverdächtige noch im polizeilichen Gewahrsam

Saalfeld. Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. In einem Notruf, der gestern Nachmittag bei der Saalfelder Polizei einging, hieß es, dass in der Florian-Geyer-Straße jemand versucht hatte, einen Lkw zu stehlen.
Zwei Männer seien zu Fuß geflüchtet und ein Zeuge habe die Verfolgung aufgenommen. Die beiden jungen Männer im Alter von 16 und 20 Jahren konnten kurz danach von dem Zeugen gestoppt werden. Zwei Frauen im Alter von 20 und 21 Jahren, die mit den Männern zum Tatort gekommen waren, wurden ebenfalls nach kurzer Flucht von der Polizei gestellt und vorläufig festgenommen.

Den Ermittlungen zufolge hatte einer der Männer den Lkw MAN gestartet und wollte von dem Firmenhof fahren. Eine Mitarbeiterin, die das bemerkte verschloss das Hoftor und stellte sich dem Lkw in den Weg. Der Fahrer ließ sich dadurch aber nicht aufhalten, durchbrach das Hoftor und erfasste dabei auch die Frau und schleifte sie einige Meter mit. Die Fahrt endete dann in einem Straßengraben, wo der Lkw im Schnee stecken blieb. Alle vier Tatverdächtige versuchten zu Fuß zu flüchten, konnten aber gestellt und vorläufig festgenommen werden.
Die Frau, die von dem Lkw angefahren wurde, musste zur medizinischen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Von den vier aus dem Raum Jena stammenden Tatverdächtigen befinden sich die beiden Männer weiterhin im polizeilichen Gewahrsam. Die Ermittlungen dauern noch an.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Andreas Abendroth aus Saalfeld | 13.02.2013 | 08:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige