Adler-Nachwuchs in der Falknerei auf Burg Greifenstein

Der Nachwuchs. Der Steppenadler ist sechs Wochen alt. Fotos: Andreas Abendroth
Hoch oben kreisen die Adler

Nachwuchs in der Falknerei auf Burg Greifenstein

Von Andreas Abendroth

BAD BLANKENBURG. Die Menschen blicken erstaunt in den Himmel. Hoch oben kreist ein riesiger Greifvogel. Mit einer gigantischen Flügelspanne. Erst als sie erfahren, dass auf Burg Greifenstein ein Adler- und Falkenhof ansässig ist, kommt der Kommentar: „So eine Attraktion gibt es hier…“

Gleiche Erfahrungen hat auch Falkner Ralf Schubach gemacht. „Die Menschen sind voller Erstaunen und Respekt vor den Vögeln. Sie gehen ganz vorsichtig Richtung Volieren, um die Tiere aus der Nähe zu betrachten.“
Genauso erstaunt sind sie, dass es in der Falknerei nicht alleine um Flugvorführungen geht. „Natürlich kann man bei uns die Fluggewandtheit der Greifvögel wie Falken, Bussarde, Adler hautnah aus nächster Nähe erleben. Aber wir Falkner leisten noch mehr. Beispielsweise vermitteln wir den Besuchern vieles über die Artenvielfalt der Greifvögel, deren Vorkommen, Lebensweise sowie das Brutverhalten“, so Falkner Schubach.
Darüber hinaus werden hier bei Bedarf verletzte Greifvögel gepflegt und danach wieder ausgewildert. So auch ein Falke, welcher vor neun Monaten mit gebrochenem Flügel der Falknerei übergeben wurde. Er wurde voll flugfähig wieder in die Freiheit entlassen.

Der neue „Star“ in der Falknerei dürfte allerdings ein junger Steppenadler werden. Der Nachwuchs ist sechs Wochen alt und wiegt bereits stattliche 2440 Gramm.
„In der Aufzuchtphase wird der Jungvogel dreimal täglich gefüttert. Am besten schmeckt ihm Rehfleisch“, berichtet Ralf Schubach.
Auch, dass der Adler - er stammt aus einer Nachzucht noch nicht flugfähig ist. Die Flügel müssen sich erst richtig entwickeln. Ende August wird Ralf Schubach voraussichtlich mit der Ausbildung des Steppenadlers beginnen. „Die Entscheidung liegt beim Vogel. Er wird mir zeigen, wenn er dazu bereit ist.“

INFORMATIONEN:

- Der Steppenadler gehört zu der Gattung der „Echten Adler“. Im ausgewachsenen Zustand wird er rund 3600 Gramm wiegen. Seine Flügelspanne bewegt sich zwischen 180 und 200 Zentimetern.
- Derzeit leben auf dem Adler- und Falkenhof auf Burg Greifenstein 14 Vögel. Vom Adler, über Geier und Falken, bis zum Uhu.
- Ralf Schubach kann auf über 30 Jahre Erfahrung als Falkner zurückblicken.
- www.adler-falkenhof-burggreifenstein.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige