Die Tradition der Salondinner: Mit allen Sinnen genießen

Mit dem Salondinner bietet Christine Klauder den Gästen eine gelungene Genuss-Mischung auf höchstem Niveau. Foto: Andreas Abendroth
Mit allen Sinnen genießen

Eine andere Art, um in die Welt des Porzellans einzutauchen

Von Andreas Abendroth

RUDOLSTADT. „Bisher wurde Esskultur oftmals nicht mit Thüringen in Verbindung gebracht“, betont Christine Klauder.
Damit meint die junge Frau keinesfalls, dass Bratwurst und Brätel nicht auch schmecken. Eher geht es darum, in einem ganz besonderen Ambiente genussvoll zu Speisen.
Dazu Christine Klauder: „Die Idee zu so genannten „Salondinnern“ stammt von Susanne Ritzenhoff in Köln. Ich habe das Konzept Ende 2008 nach Thüringen exportiert. Esskultur gibt es eben nicht nur in Berlin oder München.“
Seitdem fanden zahlreiche Salondinner in einzigartigen Umgebungen statt. Jetzt ist die hiesige Region in den Fokus der Veranstaltungsreihe gerückt. Im thematischen Mittelpunkt werden die Werkstoffe Glas und Porzellan stehen. Kooperationspartner werden die Gläserne Porzellanmanufaktur in Rudolstadt/Volkstedt und das Europäische Museum für modernes Glas in Coburg sein.

„Ich lade Menschen dazu ein, auch über die Landesgrenzen hinaus spannende Genussregionen kennen und schätzen zu lernen.“, Christine Klauder

Orte, in denen ansonsten Touristen handwerkliche Kunst bestaunen, werden für einen Abend zum Genussort für die Sinne. „In Rudolstadt werden die Gäste an prachtvoll eingedeckten Tafeln speisen. So wie früher die Fürsten. Zwischen den einzelnen Gängen des 4-Gänge-Menüs werden die anderen Sinne angeregt. Beispielsweise präsentiert das Theater Auszüge aus ihrem aktuellen Stück „Amadeus“. Außerdem können sich die Gäste über eine Schau von Porzellankleidern der Berliner Designerin Tatjana Tschapourgina freuen“, wird vorab verraten.
Neben der Sinneserweiterung der Gäste geht es den Gastgebern aber auch um Nachhaltigkeit. Menschen verschiedensten Standes treffen bei den Salondinnern aufeinander. Verbringen, so wie es in der wirklichen Salonkultur auch stattfindet, einen Abend miteinander. „Wir wollen die Menschen für die Region begeistern. Sie sollen neue Dinge erfahren, Kontakte knüpfen, eine neuartige Lebensqualität hautnah erleben. Und, im Nachhinein auch Werbebotschafter für die Region sein“, so Initiatorin Christine Klauder.

INFORMATIONEN:

Termine und Informationen zu dieser Veranstaltungsreihe unter www.salondiner-thueringen.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige