Festgottesdienst zum Glockenjubiläum in der Barockkirche Katzhütte

Wann? 21.06.2015 17:00 Uhr

Wo? Kirche, Neuhäuser Str., 98746 Katzhütte DE
Bildquelle: Archiv Andre Werner
Katzhütte: Kirche | Dem einen oder anderen Besucher der Katzhütter Kirche mag eine Glocke aufgefallen sein, die rechts neben dem Altar in einem hölzernen Glockenstuhl ihren Platz gefunden hat. Am oberen Rand befindet sich ein filigranes Linienziermuster, darunter der Schriftzug

JOH. FRIEDEMANN GREINER SÖHNE
GOLDISTHAL

Die Söhne des Kommerzienrates Johann Friedemann Greiner in Großbreitenbach stifteten die Glocke für die Kirche in Goldisthal. Nachdem sie dort viele Jahre ihren Dienst getan hatte, mußte sie auf Grund eines Defektes abgenommen und durch eine neue ersetzt werden. 1933 fand sie ihren Weg zurück nach Katzhütte, dem Ort ihrer Entstehung. Nun steht sie zusammen mit anderen gußeisernen Gegenständen aus dem Katzhütter Eisenwerk in der Kirche.

Ein Anflug von Rost hatte sich in den vergangenen Jahrzehnten auf der Glocke breitgemacht. Das ist ungewöhnlich, denn bei Stahlguß- oder Bronzeglocken findet man diesen Effekt nicht. Die Aufschrift in der Mitte verrät etwas mehr über die Herkunft.

GEGOSSEN VON ADOLPH ERDMANN
KATZHÜTTE 1815

Es ist in dieser Zeit der einzigartige Versuch der Herstellung von Glocken aus Gußeisen im Eisenwerk Katzhütte. Erst 100 Jahre später begannen andere Gießereien gußeiserne Glocken herzustellen, da sie preiswerter als Bronze- und Stahlglocken waren. Ihre Lebensdauer ist aber wesentlich geringer, denn der Rost sorgt für den steten Zerfall des Glockenkörpers.

Unsere Glocke wird in diesem Jahr 200 Jahre alt. Grund genug, um dieses Ereignis im Rahmen der Feierlichkeiten zum 450 jährigen Ortsjubiläum von Katzhütte zu würdigen.

Der Festgottesdienst beginnt am Sonntag, den 21.06.2015 um 17.00 Uhr in der Kirche zu Katzhütte.
Nach einer kurzen Andacht von Pfarrer Frank Fischer, wird Hans-Jürgen Lange, Pfarrer i.R. und Heimatforscher aus Reichmannsdorf, uns die ganze Geschichte unserer Glocke erzählen. Ein weiterer Höhepunkt ist die Rezitation des berühmten Gedichtes „Die Glocke“ von Schiller.
Diesen Part hat Jo Sommer übernommen. Gleichzeitig werden Lichtbilder gezeigt, die die historischen Ereignisse illustrieren.


Katzhütte, 12.06.2015

Martina Walther
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige