Ganz wichtig! Stiefel putzen nicht vergessen

Diese Nacht ist nun der Nicolaus unterwegs um Schuhe und Stiefel in allen Größen zu füllen.
Also heut bevor es ins Bett geht, ordentlich das Schuhwerk geputzt.
Bitte nicht den Steg zwischen Sohle und Absatz vergessen, darauf legt liebe Nicolaus besonderen Wert.
Nicht begeistert ist er von Gummistiefeln, weil die, die Schuhputzfaulen bevorzugen.
Und er ist auch gar nicht von Stinkebotten angetan, weil er der Meinung ist Stinkerkäse gehört in die Dose und auf's Brot und nicht an die Füße oder in die Schuhe.
Also nehmt Euch ein Beispiel am lieben Weihnachtsmann, der seine Stiefel auch ordentlich mit Schuhchreme und Bürste auf Hochglanz bringt.



Nikolaus du guter Mann,

Nikolaus, du guter Mann,
hast einen schönen Mantel an.
Die Knöpfe sind so blank geputzt,
dein weißer Bart ist gut gestutzt,
die Stiefel sind so spiegelblank,
die Zipfelmütze fein und lang,
die Augenbrauen sind so dicht,
so lieb und gut ist dein Gesicht.
Du kamst den weiten Weg von fern,
und deine Hände geben gern.
Du weißt, wie alle Kinder sind:
Ich glaub, ich war ein braves Kind.
Sonst wärst du ja nicht hier
und kämest nicht zu mir.
Du musst dich sicher plagen,
den schweren Sack zu tragen.

Drum, lieber Nikolaus,
pack ihn doch einfach aus.-

Wer es probieren will das Lieblingstrunkrezept des Nicolaus:
Nicolaus-Most (alkoholfrei)

Zutaten.
2,5 dl Wasser
eine Handvoll Weinbeeren
2 Zitronenschnitze
1 Zimtstängel
1 Liter Süßmost
2 Nelken
ein bisschen Zucker

Zubereitung:
Das Wasser, die Weinbeeren, die Zitronenschnitze und den Zimtstängel zusammen aufkochen und eine Viertelstunde stehen lassen.
Die Nelken und den Süßmost dazu geben, alles noch einmal warm machen, aber nicht kochen.
Zucker nach Belieben dazugeben und alles sieben.

und dazu zu Stärkung

Nicos „Heißer Hund“ sein leckerer Power-Schmaus für kalte Tage

Zutaten:
1 Bockwurst
4 Scheiben hauchdünn geschnittener durchwachsener Speck
25g jungen Gouda am Stück
1/2 TL mittelscharfer Senf
1TL Röstzwiebeln aus der Dose
1 Brötchen
1 Herzblatt eines Salatkopfes
etwas Butter
etwas Ketchup

Zubereitung:
Die Bockwurst längs einschneiden und vorsichtig aufklappen, den Gouda in ca. halb-finger-dicke Stifte schneiden. Die Gouda-Stifte in die Bockwurst einlegen, Senf mit in die Bockwurst-Taschen geben und die Röstzwiebeln oben auf die gefüllten Würstchen streuen.
Mit den Speckscheiben umwickeln.
Mit Zahnstochern aus Holz zusammen stecken.

In den kalten Backofen geben und ca. 15-20 Minuten bei 150° erhitzen.
Das Brötchen ebenfalls einschneiden, gegebenenfalls mit dem Brötchen-Aufsatz auf dem Toaster leicht anrösten.
Die Brötchen-Taschen mit etwas Butter bestreichen und mit den Salat-Herzen auskleiden.
Die fertig gegarten Käse-Speck-Würstchen aus dem Ofen nehmen und in die Brötchen-Hälften legen. Zusammenklappen und mit dem Ketchup krönen.

Ein Schmackofatz der Extraklasse, der sicher auch bei Kindern gut an kommt.
Da der Nicolaus aber wegen 1 Bockwurst den Ofen nicht anmacht, isst er lieber gleich 3 solche „Nico-Docs“ vor der Nachtreise und nimmt sich im Thermos noch ein halbes Dutzend mit.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 05.12.2013 | 20:14  
7.498
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 06.12.2013 | 17:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige