Gelebter Glaube. 75 Jahre katholische Gemeinde in Stadtilm

Stadtilm: St. Marien | Seit 75 Jahren gibt es eine katholische Gemeinde in Stadtilm (Ilm-Kreis).
Anlässlich des Jubiläums fand am heutigen Sonntag, 31. Juli 2011, ein Festgottesdienst statt.


Eingeläutet wurde der Gottesdienst, von den drei Glocken der evangelisch-lutherischen Stadtkirche St. Marien.

Die Kirche, sie ist das Wahrzeichen Stadtilms, diente bis 1533 als katholisches Gotteshaus. Mit der Reformation wurde die Kirche ein Haus des evangelisch-lutherischen Glaubens. Am 1. August 1780 wurde die Kirche durch den großen Stadtbrand stark in Mitleidenschaft gezogen. Nur die Außenmauern und die ausgebrannten Türme blieben erhalten.

"Als ein Zeichen der Ökumene, das Christen aller Konfessionen verbindet", wurde das Miteinander zu diesem katholische Jubiläum bezeichnet.
Zu dem Festgottesdienst, zu dem rund 190 Gläubige den Weg gefunden hatten, waren auch die ehemaligen Pfarrer der Pfarrgemeinde in Stadtilm gekommen.

Musikalsch umrahmt wurde der Gottesdienst vom Singekreis "St. Elisabeth" aus Arnstadt, unter Leitung von Kantor Bernhard Baudisch.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige