Gespräche, Lieder, Leseproben – Dieter „Maschine“ Birr begeistert das Publikum im Rudolstädter Theater

  Gestern hatte ich einen wirklich, echten tollen Sonntag, denn am Abend wurde mir das große Vergnügen zu teil Dieter „Maschine“ Birr, den Frontmann der Puhdys im Großen Haus des Theaters Rudolstadt live zu erleben.
Angekündigt war eine Musikalische Lesung aus seinem Buch MASCHINE – DIE BIOGRAFIE.

Gelesen wurde aber am ganzen Abends nur zweimal und auch nicht von Maschine, sondern von seinem Gesprächspartner, den Tourmanager der Puhdys Kai Suttner, den Dieter Birr mit auf die Bühne brachte, oder besser und genauer, Kai Suttner stellte Dieter Birr vor und rief ihn vor den Vorhang, auf die Bühne des fast ausverkauften Großen Hauses des Theater Rudolstadt.

Die erste Leseprobe aus der Autobiografie des DDR-Rock Urgesteins fand dann aber erst nach etwas mehr als einer halben Stunde statt, als Kai Suttner, der Chemnitzer Musikmanager, der auch neben den Puhdys noch mit Karat und Bel, Brook & Candle unterwegs ist, aus dem Kapitel „Die Maschine ist immer am Start“ Familie, Freunde und Kollegen über Maschine, ein Unterkapitel von Maschines Ehefrau zu Gehör brachte.

Ansonsten plauderten die Beiden in einer sehr angenehmen Lockerheit über Birr‘s bisheriges Leben, also vom Akkordeon spielenden „Birkenscheißer“ über „Fitsche“, „Schocker“ und „Sammy“ bis hin zu „Maschine“, warum er zu diesen Spitznamen kam und wieso er keine Jugend hatte.
Dieter Birr ließ aber auch seine Erste, wie auch die jetzige, schon über 35 Jahre andauernde große Liebe seines Lebens nicht aus und erzählte auch ungezwungen über seine schwere Borreliose Erkrankung, die ihn 2003 aus den sonst gewohnten Bahnen warf.
Seit der Zeit lebt er noch gesünder, raucht nicht mehr und treibt Sport, wenn auch Kniebeugen großer „Mist“ sind.
Besonders freut er sich aber, dass ihm nun endlich wieder sein Bierchen schmeckt.

In dieser herzlichen Erzählart, die zu manch spontanen Lachsalven herausforderte, erfuhr der geneigte Zuhörer auch eine ganze Menge über seinen musikalischen und geschäftlichen Werdegang von der ersten Klampfe bis hin zum russischen Außenbordmotor, seinen Bekanntschaften und Erlebnissen mit anderen bekannten Rockmusikbarden und Weltschauspielern, ebenso wie von seinen musikalischen Vorbildern und Freunden und nicht zu vergessen, natürlich auch über seine weiteren Pläne.

Nur mit Akustik-Gitarre und seiner unverwechselbaren Stimme schickte Dieter Birr die Leute mit den Song „Regen“, eigentlich das Duett mit Julia Neigel, von seiner neuen gerade erschienenen Platte, mit den kurzen aber auf den Punkt gebrachten Namen MASCHINE, in die kurze Pause

und dann zum Ende der knapp zweistündigen Veranstaltung, präsentierte er nochmal von der neuen Platte, die gleich mal auf Platz 14 der Media-Controls eingestiegen ist, den Song „Mein Weg“ und die wunderbare Ballade „Du hast Schuld, dass ich dich liebe“ zu Gehör.
Dann setzte er zum Eisbären-Lied an und das fast ausverkaufte Haus kochte über, den Rhythmus gaben die Hände vor und Maschine war doch erstaunt, wie textsicher seine Gäste diesen Puhdys-Hit mitsangen.
Zur Folge hatte dieses langanhaltenden Applaus und Standing Ovation.

Ein wunderbarer Abend ging zu Ende, aber bevor sich die Saaltüren öffneten wurde sogar nochmal gelesen, ja sie lesen richtig, die Zugabe war ein zweites Lesebespiel.
Wiederum aus dem Kapitel „Die Maschine ist immer am Start“ und zwar die Abhandlung von Wolfgang Niedecken.
Es war ein rundum gelungener Abend und ich kann allen nur empfehlen, wenn die Möglichkeit besteht diese Veranstaltung irgendwo zu sehen, sollte Mann / Frau unbedingt hingehen.
Absolut empfehlenswert!

PS:
Vor der Veranstaltung hatte ich auch noch die große Ehre Maschine zu interviewen und es war ebenso eine wunderbare lockere und informative halbe Stunde.
Das Interview gibt es dann selbstverständlich neben viel Musik in meiner Gunter & Drüber Special-Sendung über Dieter „Maschine“ Birr am 29. April ab 11:05 Uhr, wie immer bei Radio SRB, sowie zeitversetzt bei Radio OKN Nordhausen, Radio Funkwerk Erfurt und dem Wartburgradio 96,5.
Die genauen Sendetermine können dann aus meiner Veranstaltungsinformation hier beim mA oder in anderen Medien und sozialen Netzwerken eingesehen werden.

Gunter Linke
1
2
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
5.078
Joachim Kerst aus Erfurt | 14.04.2014 | 19:52  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 14.04.2014 | 23:59  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 16.04.2014 | 04:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige