Kaya Yanar auch in Bad Blankenburg vergeblich auf der Suche nach Frau Yanar

Das zeigt letztendlich dem Bürgerreporter seine Grenzen auf, weil ohne offizielle Akkreditierung geht da nix.
Gestern Abend fast pünktlich 20 Uhr betrat ein sehr gut aufgelegter Kaya Kanar die Bühne der ausverkauften Bad Blankenburger Stadthalle.
Sein neues Bühnenprogramm "All Inclusive" lässt den Tausendsassa der unterschiedlichsten Typen, weltweit den Menschen mit ihren Eigenarten der Sprache und Kultur, wiedermal aufs Maul, die Mimik und Gestik schauen und auf die Bühne bringen.

Kaya sucht die Frau fürs Leben, für Kinder und Kindeskinder und da er sie bisher nicht in Deutschland gefunden hat, sucht er sie in der ganzen Welt und vielleicht eben auch in Bad Blankenburg.

Das er sich Bad Blankenburg in die Hand schreiben musste, lag sicher darum das er es vorher nicht kannte, er aber auch der Meinung ist, dass es nicht, wie ihm vorher gesagt am A... der Welt liegt, aber man eben diesen, von da aus sehr gut sehen könnte.
Das ist ihm aber auch egal, er spielt überall dort gern, wo seine Fans, die genauso bekloppt sind wie er (was er auch eindringlich bewiesen hat) auf ihn warten.

Obwohl Kaya bei seiner Suche schon in Holland, Dänemark, Schweden, Kroatzien und selbst in den USA war und dort überall wunderschöne junge Frauen kennenlernte, scheiterte es letztendlich doch immer an der Sprachphonetik, die für ihn sehr wichtig ist.

Leider fand Kaya auch in Bad Blankenburg nicht das, was er suchte, aber dafür fand er heraus, das im Saal nicht nur alle Ureinwohner Bad Blankenburgs saßen, sondern, hübsch verteilt "Integrierte" aus Russland, Italien, Marokko, Bayern und ein türkisch-niedersächsisches Ehepaar mit Töchterlein, wobei Kaya nicht genau definieren konnte, ob das Mädchen nun Niedertürkin oder türkischsächsisch wäre.

Über Marokkaner hätte und wollte er keine Witze machen, weil die ein anders arabisch sprechen als er und über Russen könnte er auch nix sagen.
Nicht das er vor ihnen Angst hätte, nein er wäre einfach noch nicht dort gewesen und er witzelt erst über Menschen, wenn er ihre Heimatländer besucht und die Menschen dort kennengelernt hat.

Zwei Stunden ohne Punkt und Komma, witzelt, persifliert sich Kaya Yanar durchs Programm, dass man mehr als einmal einen wahren Lachflash befürchten muss.
Comedy der Extraklasse.
Die Zugabe dürfen die Zuschauer selbst vorschlagen und dann per Applaus auswählen.
Besonders lustig, dass Kaya nachdem er erst überlegen musste und beim Puplikum nachfragte, das entscheidente Stichwort aus dem Saal bekam.

Mehr will ich jetzt hier nicht verraten, auch nicht, was es mit Smrt und Brd auf sich hat.
Wer das wissen will, sollte sich entweder heute Abend auf RTL genau dieses Live-Show-Programm ansehen (http://www.rtv.de/sendungsdetails/3898961/kaya-liv...), oder was viel besser wäre, es einfach mal selbst zu versuchen, Kaya zu besuchen. Vielleicht erlebt er ja dort das Großereignis, dass Kaya die Frau seines Lebens findet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
3.863
Karin Jordanland aus Artern | 16.02.2013 | 18:09  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 17.02.2013 | 18:19  
12.761
Renate Jung aus Erfurt | 19.02.2013 | 17:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige