Lesung am Dienstag, 29. Oktober in der Stadtbibliothek Rudolstadt: „Fallen ist keine Schande, nur liegen bleiben“

Wann? 29.10.2013 19:30 Uhr

Wo? Stadtbiblothek, Schulplatz 13, 07407 Rudolstadt DE
Rudolstadt: Stadtbiblothek | Rudolstadt – Sie hat geschafft, was kaum einer Frau gelingt, die einen so gnadenlosen Lebensweg hinter sich hat: Claudia-Christina Teichmann hat sich aus den Verstrickungen im Rotlicht-Milieu, aus Demütigungen, Drogen- und Alkoholabhängigkeit befreit und sie hat trotz Waffengewalt und Morddrohungen ihren Traum wahr gemacht, in ein glückliches Leben voller Harmonie zurückzukehren. Am Dienstag, dem 29. Oktober 2013, ist Claudia-Christina Teichmann zu Gast in der Rudolstadter Stadtbibliothek und liest aus ihrem Buch „Wie Phoenix aus der Asche“, in dem sie offen ihr schicksalhaftes Leben und ihren Weg der Heilung beschreibt.

Es ist ein bewegendes autobiografisches Buch über ein fast unvorstellbares Schicksal und den Weg zum Verstehen, Lernen, Leben – und Heilen: Claudia-Christina Teichmann wuchs auf in einer Welt ohne Hoffnung. Ihre Biografie liest sich wie die Aneinanderreihung von Schicksalsschlägen: 1966 kam sie im tiefsten Osten Deutschlands als uneheliches Kind auf die Welt. Schon ihre ersten Beziehungen zu Männern erlebte sie als reine Hölle, sie wurde valium- und alkoholabhängig. Das erste Kind, das sie gebar, starb, und ihr Mann zwang sie zu einer abenteuerlichen „Republikflucht“ aus der damaligen DDR. Im Westen kellnerte sie, fuhr Taxi, ließ sich wahllos mit Männern ein, bis sie eines Tages gegen ihren Willen in den Strudel der käuflichen Liebe hineingezogen wurde. Im tiefsten Milieu angekommen, versuchte sie dennoch, sich zu behaupten, wurde Unternehmerin und betrieb ihr eigenes Geschäft. Als sie jedoch aussteigen und völlig neu starten wollte, verhinderten Morddrohungen und Waffengewalt ihren Traum. Sie verlor alles und landete ganz, ganz unten.

Doch sie wusste: Fallen ist keine Schande, nur liegen bleiben. So begann ihr zweites Leben - zwölf Jahre dauerte ihre Heilung; sie lernte alles über Liebe, Trauer und Demut. Heute ist die einst so tief traumatisierte Frau eine faszinierende, reife und liebevolle Persönlichkeit, heute ist sie selber in der Lage, anderen Menschen zu helfen. Sie führt eine eigene Praxis als Kommunikationsberaterin und Seelenheilerin. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Süddeutschland In diesem Buch berichtet sie erstmals in der Öffentlichkeit von ihrem Leidens- und Lebensweg.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige