Mein Urlaubien 2015: Südafrika

Blick von unserer Terasse der Unterkunft (http://www.albahouse.co.za/) auf den Pool und die Berge rund um Paarl
 
Hier wurde täglich gefrühstückt...
Liebe BR's, um es auf den Punkt zu bringen, verzichtet lieber auf den neuen Flachbildschirmfernseher oder gar einen eignen Beamer, auf teuren Schmuck, fahrt eure alte Karre bis das der TÜF euch scheidet, nehmt lieber die Kohle und schaut euch mal Südafrika an.
Es ist einfach der absulute Wahnsinn.

Kein Euro, nein nicht einmal ein einziger Cent war für diesen Urlaub fehlinvestiert.

Und was das ganz besondere ist, ich habe mir und meiner lieben Frau auch noch einen zweiten Sommer für 2015 geschenkt, sogar einen richtig schönen mit durchschnittlichen Temperaturen von ca. 35 °C mit einer angenehmen, erfrischenden Brise Wind.
Ich kann nur alle Superlative zusammennehmen um diese Reise zu umschreiben.

Gut das einzig Unangenehme war der Flug mit dem deutschen Kranich, weil die vor lauter Ökonomie völlig vergessen haben, dass ein durchschnittlicher Mensch nicht nur 1,60 m misst und Modelmaße hat.
Es war also ein wenig eng.
Dafür erlebten wir einen fantastischen Sonnaufgang über den Wolken beim Hinflug und einen ebensolchen ohne Wolken beim Rückflug, welcher uns sogar durch den Rückenwind eine Stunde die Flugzeit verkürzte.

Wir besuchten das Wine Land, also das Stück Südafrika, welches entweder vom Meer oder von Bergen eingezäunt ist und bis an diese natürlichen Hindernisse heran der Wein mit seinen zuckersüßen Grünen, roten und blauen Trauben wächst und gedeit.

Das Besondere an diesem Land ist, das wirklich fast alle eingezäunt ist, auch unbebautes Land.
Hier und da wurde der tiefblaue wolkenlose Himmel von Rauchschwaden kontrollierter Flächenzündler getrübt und verstänkert.

Die Farben der Landschaften sind einfach unbeschreibbar schön.
Grün, -Rot, -Gelb, -und Blautöne, die miteinander harmonisieren, dazwischen die endlos verlaufenden schwarzen Autopisten, deren Asphalt trotz der starken Sonneneinwirkung nicht wie hier in Deutschland zerläuft (man sollte mal da von Südafrika lernen) und zwischen den Autospuren bei den Autobahnen und an den Farmzäunen entlang grünt und blüht es, dass es nur so eine Freude ist.

Wir haben glaub ich, was man in 14 Tagen sehen kann, gesehen.
Insgesamt waren wir rund 2000 Km unterwegs.

Besuchten und badeten im Indischen Ozean, wie auch im Antlantik. Huch was ist der Antlantik gegenüber dem Indischen Ozean Scheiße kalt.

Wir standen ganz vorn und ganz oben am Kap der Guten Hoffnung, sahen den Zusammenschluss von Indischen Ozean und Atlantik.
Das allein ist schon was Besonderes, wenn sich zwei Ozeane mit ihren unterschiedlichen Strömungen und Farben treffen und vereinen.

Wir haben die schönsten Uferstraßen an der Ost, -wie Westküste befahren, gingen auf Safari und trafen neben den Big Five Afrikas (Elefant, Giraffe, Kaffernbüffel, Löwe und Leopart) auch noch Gnus, Zebras, Springböcke, Krokodile, Nashörner, Flußpferde, Strauße und Paviane.
Besuchten die afrikanischen Pinguine, sahen Delphine, Geckos, riesige Frösche, Bartagamen und viel anderes kriechendes und fliegendes Getier.
Wir bestiegen die Draken Stones in Paarl, unserer Basis der Reise, überfuhren mehrere Bergpässe mit sensationellen Aus, -und Einsichen in wildromantische Täler, fuhren mit der Drahtseilbahn auf den Tafelberg, der uns absolut windstill und sensationeller Fernsicht empfing, durchquerten mit dem roten City Sightseeing Bus ( http://www.citysightseeing.co.za/ ) Kapstadt, stiegen unterwegs, um mal zu shoppen und zu essen an der Waterfront aus und besuchten natürlich einige Weingüter landauf, landab, verkosten hier und da Wein, Käse und Olivenöle und nahmen sicherlich auch jeder etwas zu.

Um es auf den Punkt zu bringen - Man muss es einfach selbst erlebt haben, fahrt hin, gönnt euch mal zwei Wochen Südafrika und fahrt auch in dieser Zeit, in der wir jetzt unterwegs waren, denn da scheint immer die Sonne und es kühlt sich in der Nacht noch schön ab.
Das ändert sich dann ab Ende Januar bis hinein in den März.
Wer im afrikanischen Frühling, Herbst und Winter fährt, muss dann eben mit Regen und nicht mehr ganz so guter Sicht rechnen.

Das war erstmal in aller schnelle ein kleiner Rückblick auf meine Tour nach Urlaubien.
1
1
2 1
1
1
1
1
1
1
1
2
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 20.01.2015 | 19:23  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 20.01.2015 | 19:56  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 20.01.2015 | 22:25  
7.112
Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes | 22.01.2015 | 22:31  
2.126
Silke Dokter aus Erfurt | 23.01.2015 | 08:23  
6
Olaf Schulze aus Weimar | 23.01.2015 | 17:57  
480
Silke Rönnert aus Gotha | 30.01.2015 | 19:33  
5.081
Joachim Kerst aus Erfurt | 31.01.2015 | 09:29  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 31.01.2015 | 11:15  
480
Silke Rönnert aus Gotha | 31.01.2015 | 12:15  
Ines Heyer aus Saalfeld | 05.11.2015 | 09:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige