Neustadt/Orla feiert das Brunnenfest „Bornquas“

Das „Bornquas“ hat auch wirklich etwas mit Brunnen zu tun. Die Kindergärten und Vereine schmücken die Neustädter Brunnen. Diese werden dann vom Brunnenmeister und den Herren des "Alten Rates" abgenommen.
 
Eingebunden in das Satdtfest ist der Talentewettbewerb "Herzklopfen Kostenlos". Foto: Stadtverwaltung
Brunnenfest „Bornquas“ mit Blick auf das Cranachjahr

Neustadt feiert vom 14. bis 16. Juni sein alljährliches Stadtfest

NEUSTADT/ORLA. Das Neustädter Brunnenfest „Bornquas“ stellt sich in jedem Jahr unter ein spannendes Thema. So bietet das Neustädter Cranachjahr 2013 die Möglichkeit die Stadt Neustadt an der Orla ganz neu zu entdecken und dem Bornquas Moto zu sein.
Ein Altarwerk des berühmten Malers Lucas Cranach des Älteren, ziert seit 500 Jahren die Neustädter Stadtkirche St. Johannis. Der atemberaubende Flügelaltar ist dabei mit mehreren Superlativen behaftet. Er steht als einziges Altarwerk unverändert an seinem Platz, ist eines seiner größten Frühwerke und bildet mit seinem Bildprogamm bereits frühreformatorische Gedanken ab.
Das Brunnenfest selbst ein altes Brunnenreinigungsfest, dessen Ursprung bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht. Nach der jährlichen Säuberung der öffentlichen Brunnen wurde ein Fest in der Stadt gefeiert. Ein Brunnenmeister wurde gewählt. Er hatte die Aufgabe, Brunnen und Röhrenleitung zu reinigen, damit das Wasser auch immer floss. Während der Reinigungsarbeiten, auch Bornfege genannt, gab es Bier, Brot und Käse. Musikanten begleiteten die Arbeit und die Brunnen wurden festlich geschmückt. Um 1890 nach dem Bau der Hochdruckwasserleitung in Neustadt (Orla) verschwanden die Brunnenbottiche aus dem Stadtbild und das Fest geriet in Vergessenheit. Zum 650. Stadtjubiläum 1937 wurde das Brunnenfest „Bornquas“ erstmals wieder gefeiert. Eine Neuauflage gab es dann erst wieder im Jahr1988. Von dieser Zeit an wird in Neustadt das Brunnenfest regelmäßig gefeiert und auch die Tradition der Ernennung des Brunnmeisters gepflegt. Die Herren des „Alten Rates“, Mitglieder des Vereins zur Förderung des Brauchtums, wählen einen Brunnenmeister. Während des Festaktes machen sie die Besucher des Festes mit interessanten Details der Stadtgeschichte vertraut und erklären warum der neue Brunnenmeister am besten für das Amt geeignet ist. Als Zeichen seines Amtes werden ihm eine Brezel, eine Schärpe, ein Orden und eine Urkunde überreicht.

Heute wird das Brunnenfest am dritten Wochenende im Juni in der gesamten Innenstadt gefeiert. Unzählige unterhaltsame Veranstaltungen auf mehreren Festbühnen locken stets viel Besucher nach Neustadt (Orla). Die Kinder der Kindereinrichtungen und Schulen schmücken in der Woche vor dem Fest fantasievoll alle Brunnen der Stadt. Am Freitag zu Beginn des Festes werden vom „Alten Rat“ in historischen Kostümen gemeinsam mit den Kindern alle Brunnen abgegangen und begutachtet. So bildet um 17.00Uhr dieser Rundgang in diesem Jahr den Auftakt des Brunnenfestes. Der Rundgang endet auf dem Markt wo sich in diesem Jahr anschließend zur Vereinspräsentation der „Neustädter Mal- und Zeichenzirkel“ vorstellt. Im Lutherhaus folgt um 19.30 Uhr die Ausstellungseröffnung „Kunst in der Stadt“ mit der Fotoausstellung „Mönche, Menschen und Pagoden – Goldenes Myanmar.“, worauf eine halbe Stunde später ein Multi-Media-Abend folgt. Ebenso lädt die Schloßgasse zum „Lach- und Weinabend“ ein.

Der Samstag beginnt auf dem Marktplatz mit der Begrüßung durch den Bürgermeister und der Ernennung des Brunnenmeisters durch den Alten Rat.
Weiterhin führt ein buntgemischtes Programm durch den Samstag, welches für jung und alt etwas zu bieten hat. Auf der Marktbühne sind das Duo Thomasius, die Rudi Tuesday-Band sowie ein hervorragendes Showprogramm mit Happy feeling zu erleben. Aber auch das Top-Stimmungsduo Gitte und Klaus sind mit ihrem Best of Programm zu erleben. Der Musikverein „Rißtaler“ aus Untersulmetingen, der Partnerstadt Laupheim bildet den Abschluss des Nachmittagsprogrammes.
Am Abend ist auf dem Marktplatz mit „klar!“ und „Mr. Joe & Band“ ein Open Air-Event präsent. Die Joe-Cocker-Cover-Band bietet Musik auf höchstem Niveau. „klar!“ stürmen als junge und dynamische Band mit eigenen und gecoverten Songs die Bühne.
Neben den Shows auf dem Marktplatz sind am Samstag in den Fleischbänken die Neustädter Vereine präsent, welche musikalisch von den „Grauen Rebellen“ unterstützt werden.
An der Rodaer Straße steht in diesem Jahr die Kinderbühne auf welcher die Kinder und Schüler Stadt mit ihren eingeübten Programmen unterhalten. Weiterhin steht für die Kinder eine Hüpfburg, Kinderschminken, Kinderbasteln und Stelzenläufer bereit. Aber auch die Schloßgasse und Ernst-Thälmann-Straße sind in das Geschehen integriert..
Der Sonntag steht ganz im Zeichen der Talenteshow „Herzklopfen kostenlos“ Achim Mentzel und Romy führen ab 14.00 Uhr durchs Programm. 24 junge Talente bieten ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit Gesang, Instrumentalmusik, Tanz, Akrobatik und Zauberkunst.

INFORMATIONEN:

Das vollständige Programm finden Sie unter www.neustadtanderorla.de oder rufen Sie im Kultur und Tourismusamt der Stadt Neustadt (Orla) unter 036481/85121 an und lassen Sie sich das umfangreiche Programmheft zusenden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige