Rudolstädter Sommertheater: Frauen sind in fast allen Lebenslagen sensibler als Männer oder raffinierter…

Annette Börger mit den druckfrischen Flyern zum Sommertheater. Foto: Claudia Leutemann
 
Carola Sigg kann man zum Sommertheater in der witzigen Rolle der Corallina erleben
Frauen sind in fast allen Lebenslagen sensibler als Männer oder raffinierter…

Das Rudolstädter Sommerthetaer / Im Gespräch mit Annette Börger vom Thüringer Landestheater

RUDOLSTADT. Seit Jahren begeistert immer wieder das Sommertheater des Thüringer Landestheaters der Schillerstadt Besucher aus nah und fern. Und immer lassen sich die Theatermacher für das Open-Air-Event ein ganz besonderes, oftmals ausgefallenes Stück, einfallen. Aufführungen, bei denen die Darstellern und Akteuren auf der Bühne auf der Heidecksburg viel Applaus einheimsen. Doch was wird in diesem Jahr geboten. Die Neugier des AA-Redakteurs Andreas Abendroth stillte Annette Börger.

Worin liegt die Besonderheit oder Einmaligkeit des Sommertheaters?

Unser Sommertheater auf der Heidecksburg ist mittlerweile schon eine schöne Tradition. Die Atmosphäre vor dieser historischen Kulisse, unter freiem Himmel, ist wirklich einmalig. Das finden einerseits unsere Gäste, aber auch für die Theaterleute selbst ist es immer wieder etwas Besonderes, auf der Heidecksburg zu spielen. Hoffen wir, dass das Wetter auch dieses Jahr mitspielt!

Woher stammen die Ideen zu den Open-Air-Stücken?

Wir graben jedes Jahr wieder Stücke aus, die sich besonders für diese Spielstätte eignen und unser Publikum bestens unterhalten. Nach Narren (Tumult im Narrenhaus“, 2012) und Russen („Der Revisor, 2011) wird es jetzt italienisch. Carlo Goldonis „Corallina oder Die Beste aller Frauen“ ist hierzulande noch sehr unbekannt – zu Unrecht!

Was können Sie über die Hauptprotagonistin Corallina sagen?

Corallina ist eine Frau, wie man sie sich nur wünschen kann: clever, liebenswert und witzig. Außerdem kann sie natürlich wirklich gut putzen, denn als Dienerin hoher Herren ist das ihre Haupt-Aufgabe. Daneben aber spielt sie für ihre Dienstherren den Liebesengel und hilft dem jungen Florindo kräftig auf die Sprünge.
Ich freue mich sehr, Carola Sigg in dieser witzigen Rolle zu erleben!

Außerdem interessant: Der Regisseur Carl-Hermann Risse bringt für diese Inszenierung seinen Sohn Jorres mit nach Rudolstadt. Jorres Risse kennen viele aus Kino und Fernsehen, er hat mitgespielt bei »Oktober November« (Regie: Götz Spielmann, 2012) und »1/2 Ritter auf der Suche nach der hinreißenden Herelinde« (Regie: Til Schweiger, 2008); außerdem hatte er Rollen in den Serien »Danny Lowinski« und »Heiter bis tödlich«, in »Alarm für Cobra 11«, »Ein Fall für zwei«, »Ein starkes Team« und »Der letzte Zeuge - Im Netz«.

Es wird bereits über eine „Nudel-Karte“ für Zuschauer getuschelt. Dürfen Sie darüber bereits etwas verraten?

Ich sage nur so viel: Halten Sie die Augen auf nach der Nudel-Karte! Die Teilnahmekarten für unser Gewinnspiel sind im Einzelhandel und an allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Wenn Sie die Frage auf der Rückseite richtig beantworten und die Karte zu Vorstellungsbeginn abgeben, können Sie ein italienisches Delikatessen-Set gewinnen (die Verlosung erfolgt zu jeder Vorstellung!).

Informationen zum Sommertheaterstück:

Corallina oder die beste aller Frauen, Komödie von Carlo Goldoni. Zwei Vertreterinnen des schönen Geschlechts, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, treffen in Carlo Goldonis Komödie aufeinander. Die uneigennützige Corallina und die geldgierige Beatrice. Letztere hat den wohlhabenden, aber betagten Ottavio unter ihre wallenden Rockschöße genommen und, um Alleinerbin zu werden, dessen lebensuntüchtigen Sohn – oder besser: tollpatschigen Stammhalter? – Florindo aus dem Haus gejagt.
Ganz anders Corallina, die ehemalige Dienstmagd des Vaters! Sie zieht ins Haus des verstoßenen Sohnes ein und hilft ihm liebevoll auf die Sprünge. Der Einfallsreichtum der flotten, jungen Witwe kennt dabei keine Grenzen: »Wir lügen so oft, um Böses zu tun. Was zählen da die lumpigen zwei, drei Lügen, wenn man damit Gutes tut?« Gerissener als ein Politiker und wortgewandter als ein Anwalt zieht die beste aller Frauen die Fäden. Sie verhindert nicht nur Florindos Enterbung, sondern bringt den verschüchterten Herrn sogar mit seiner heimlichen Angebeteten zusammen.


Und mehr Informationen:

Die Open-Air-Vorstellungen des Sommertheaters kann man auf der Heidecksburg in Rudolstadt am 22. Juni, 23. Juni, 28, Juni, 29. Juni, 12, Juli, 13. Juli um 19.30 Uhr, am 30. Juni und 14. Juli um 15.00 Uhr und im Kurpark Bad Lobenstein am 6. Juli um 19.30 Uhr erleben. Infos unter www.theater-rudolstadt.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige