TFF 2013: Völkerverständigung mittels Musik

Uwe, Karsten, Claudia, Katrin, Heike (v.l.) kommen aus Dresden und Berlin. Sie treffen sich zum Rudolstädter TFF in "ihrer" Jurte im Heinepark. Foto: Andreas Abendroth
Völkerverständigung mittels Musik

Zehntausende Gäste und über 100 Künstler werden zum Folkfest in Rudolstadt erwartet

Von Andreas Abendroth

RUDOLSTADT. „In diesem Jahr wird es „Bella Thuringia“ heißen, denn der Länderschwerpunkt des TFF wird Italien sein. Und hoffentlich bringen die Südländer auch viel Sonne in unsere Stadt unter der Heidecksburg mit“, betont der Programmdirektor des Festivals, Bernhard Hanneken. Angefügt wird noch: „Wir haben eine reichhaltige „Antipasti-Platte“ arrangiert, welche die wichtigsten Facetten des Landes hautnah erlebbar macht.“
In diesen Worten spiegelt sich die Ausrichtung des viertägigen Musikfestivals wieder. Man möchte sich den Gästen der Schillerstadt als das größte deutsche Weltmusikfestival präsentieren. Kulturkreisübergreifend, weltoffen und vor allem friedlich.

Diesen Eindruck hat auch die Dresdnerin Claudia Hoppe. „Ich komme gerne zum Folkfest hier nach Thüringen. Dann treffe ich mich mit Freuden und genieße diese einmalige Atmosphäre“, betont sie.

Im Mittelpunkt des 23. TFF steht auch die Verleihung des Weltmusikpreises „Ruth“. „Diese Tradition wird auch in diesem Jahr fortgesetzt, mit einigen Veränderungen. Es gibt nur noch eine Jury, die in einem vereinfachten Verfahren über die Vergabe in drei Kategorien entscheidet. Dazu kommt noch der TFF-Ruth. Der Preisträger wird vom Festivalteam festgelegt“, so der Sprecher der Ruth-Jury Ulrich Doberenz.
Verraten werden darf auch schon, wer die Weltmusikpreise in diesem Jahr erhält. Der Hauptpreis geht an die ukrainische Sängerin Mariana Sadovska. Der Förder-Ruth an das Lao Xao Trio, der Ehren-Ruth an die Tanzmeisterin und "Mutter der DDR-Folk-Tanzmeister" Eva Sollich und der TFF-Ruth an die Braunschweiger „Jazzkantine“.

Das TFF vereint nicht nur Kulturen sondern auch Menschen über ihre Altergrenzen hinweg. So hat das Festivalteam auch wieder an die jüngsten Besucher gedacht. Das zweitägige Kinderfest im Heinepark steht diesmal unter dem Motto "Carnevale di Rudolnezia". Artisten, Musiker und Schauspieler werden die „Bambini“ nicht nur in ihren Bann ziehen und beschäftigen, sie werden ihnen ein buntes, fantasievolles Programm bieten.


INFOKASTEN:
- TFF 2013 geht vom 4. – 7. Juli 2013
- Über 100 Künstler werden bei über 200 Veranstaltungen, auf 20 Bühnen, in Parks und auf den Straßen ihr Können präsentieren.
- Das magische Instrument in diesem Jahr ist die Flöte.
- Das Kinderfest findet Samstag- und Sonntagnachmittag auf der Spielwiese im Heinepark statt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige