Tolle Kirmes in Deesbach. Bürgermeisterin Claudia Böhm lässt es sich nicht nehmen, ist hautnah dabei

Deesbach: ... | 193. Kirmes in Deesbach

Am vergangenen Samstag feierte Deesbach seine 193. Kirmes und es war die schönste Kirmes, die man seit langem in diesem beschaulichen Ort gefeiert hat.

Voller Freude über das seit Tagen angekündigte Sommerwetter traf man sich am Ortsausgang um mit der Fröbelstädter Blasmusik zum Ständchen durch den Ort zu ziehen. Schnell wurde noch der Kirmes-Hauptmann zum Oberst befördert, die Kirmesjugend, in diesem Jahr recht zahlreich vertreten, eingewiesen, ein Gruppenfoto gemacht, die von Andrea selbstgebastelte Kirmesplaketten verteilt und schon ging es los. Der Kirmeswagen, gesponsert von der Dachdecker e.G. Thüringer Wald, und liebevoll am Vortag bis in die späte Nacht geschmückt von den Jungs um Christian und Oliver, zog mit seinem Bratwurstduft ebenso die Einwohner aus den Häusern, wie die Blasmusikständchen und die wunderschön anzusehende Kirmespuppe, die von Jutta und Dorothea liebevoll hergerichtet wurde.

Abwechslungsreich auch die Kleidung der Umzügler, vom Schlumpf über Trachten wie zur besten Wiesnzeit bis hin zum traditionellen schwarzweißen Hut war alles vertreten und man versprühte Spaß und Freude von der ersten Minute an. Bemerkenswert auch die Altersspanne, von 6 bis über 70 Jahre, alles war vertreten.

So zog man von Haus zu Haus, verteilte die von den Senioren des Ortes unter Anleitung von Petra selbstgebastelten und von Martina mit den traditionellen Kirmesspruch versehenen Blumen, nahm die von Deesbachern reichlich gespendeten Gaben in Form von Euro´s, Getränken, Kuchen und sonstigen schönen Sachen entgegen, schließlich musste der Tag überstanden und die Musiker honoriert werden.

Es war ganztägig eine einzige Freude und ein Vergnügen, auch wenn zwischenzeitlich manch Träne getrocknet und oft Trost gespendet werden musste. Zu beschwerlich ist das Leben im Alter, besonders in Deesbach und vor allem dann, wenn man körperlich angeschlagen ist. So kamen ein paar Tanzrunden, etwas Schunkeln, ein bisschen Mitsingen und oft auch eine liebevolle Umarmung gerade recht, um all die täglichen Leiden für einen Moment zu vergessen.

Und nicht zu vergessen, die Deesbacher Kirmes ist wohl die einzige im Thüringer Land, wo das Gemeindeoberhaupt, bei uns in Form der Bürgermeisterin Claudia Böhm, von Anfang bis zum Ende am Umzug teilgenommen hat.

Das ist die Deesbacher Kirmes, jeder packt mit an, jeder hilft mit und so kann man Freude und Frohsinn auch gern weiter geben. In diesem Sinne bedankt sich die Interessengemeinschaft Deesbacher Kirmes, bei allen, die vor und hinter den Kulissen für die erfolgreiche Kirmes verantwortlich waren, vor allem natürlich bei den Deesbachern, die sehr viel zum Gelingen der 193. Kirmes beigetragen haben.

Auf zur 194. Kirmes in Deesbach im nächsten Jahr.

Quelle: Andreas Müller Interessengemeinschaft Deesbacher Kirmes
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige