Arbeitskreis Familienforschung trifft sich in Saalfeld

Wann? 03.09.2016 17:30 Uhr

Wo? Restaurant "Alte Post", Blankenburger Straße 9, 07318 Saalfeld/Saale DE
Bild 1: Andrej Zahn, Hanno Schmidt, Peter Nestmann und Uwe Keller (v.l.) sehen sich beim 1. Treffen des Arbeitskreises in Neustadt-Arnshaugk Familienfotos und Ahnentafeln an.
Saalfeld/Saale: Restaurant "Alte Post" | Am Sonnabend, 3. September 2016, treffen sich die Familienforscher des Arbeitskreises Saale-Orla in Saalfeld. Der Arbeitskreis, der an die Arbeitsgemeinschaft für mitteldeutsche Familienforschung e.V. (AMF) angeschlossen ist, hat sich Ende 2015 gegründet. Ziel ist es, sich bei der Suche nach den familiären Wurzeln gegenseitig zu unterstützen und die Lebensumstände der Vorfahren gemeinsam zu erforschen. Zusammen arbeiten die Mitglieder und Freunde des Arbeitskreises an Datenbanken, in denen Rechercheergebnisse gesammelt werden. So können größere Informationssammlungen entstehen, die neue Anhaltspunkte liefern und es ermöglichen, Ansprechpartner für Genealogen mit Vorfahren in unserer Region zu sein.

Die Forschungsregion des Arbeitskreises wird im Wesentlichen bestimmt von der Grenze zum Saale-Holzland-Kreis im Norden, von der Thüringisch-Bayerischen Landesgrenze im Süden, von der Weißen Elster im Osten und von Saalfeld im Westen. Es umfasst also Ortschaften, ehemals selbständige Gemeinden und Wüstungen auf dem Gebiet der heutigen Landkreise Saalfeld-Rudolstadt und Greiz sowie dem Saale-Orla-Kreis.

Die Zusammenkünfte des Arbeitskreises sollen genutzt werden, miteinander ins Gespräch zu kommen. Familienforscher haben die Möglichkeit, sich über ihr spannendes Hobby auszutauschen und konkrete Anregungen zu geben. Wer sich bisher allein durch die Archive gewühlt hat, findet hier eine Anlaufstelle, um auf Gleichgesinnte zu treffen.

Interessenten sind am 3. September ab 17.30 Uhr ganz herzlich in das Restaurant „Alte Post“ (Blankenburger Str. 9) eingeladen. Jürgen Tauchen, Vorsitzender des Geschichts- und Museumsvereins Saalfeld, wird mit seinem Vortrag „Radegunde – Lebensstationen einer Thüringer Prinzessin zwischen 520 und 587“ den Abend einleiten. Anschließend können in einer offenen Gesprächsrunde Kontakte geknüpft, Anregungen gegeben und rund um das Thema Familienforschung diskutiert werden. Die Organisatoren bitten um Anmeldung bis zum 14. August bei Daniel Pfletscher (Telefon: 0174 3038529, E-Mail: danielp@posteo.de).

Weitere Informationen zum Arbeitskreis finden Sie unter http://ak-saale-orla.amf-verein.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige