Gedenkkonzert von MAMA BASUTO für ihr Gründungsmitglied "Oerbse" Schlesinger in Rudolstadt

Wann? 26.09.2015 19:00 Uhr

Wo? Handwerkerhof Rudolstadt, Stiftsgasse 23, 07407 Rudolstadt DE
Rudolstadt: Handwerkerhof Rudolstadt | Das Oerbse – Gedenkkonzert mit MAMA BASUTO aus Leipzig im Rudolstädter Handwerkerhof

MAMA BASUTO, das Urgestein des ostdeutschen Blues, spielt am 26. 09. 2015 ab 19 Uhr, anlässlich des Gedenk-Konzertes für den am 12. Mai verstorbenen Rudolstädter Gitarristen Peter „Oerbse“ Schlesinger, selbst ein Mitbegründer dieser Band, im Rudolstädter Handwerkerhof.

Das Leipziger MAMA BASUTO Blues Ensemble gilt als Blues- und Rock Legende der ehemaligen DDR und ist eine der ältesten Rhythm' & Blues Bands, die sich vor mehr als 40 Jahren in Leipzig gegründet hat.
Entsprechend kann MAMA BASUTO
MAMA BASUTO sind Michael „Codse“ Maldritz, Frank „Kleine Glatze“ Traeger und Frank „Franz“ Taebert.
Diese drei gestandenen Herren können auf eine lange Bühnenerfahrung zurückblicken (u.a. Auftritte mit "Champion" Jack Dupree und ein Support bei Altmeister B.B. King) und spielen bevorzugt schwarz-weißen Blues, kraftvollen Boogie-Shuffle und spritzigen Jump Jive.

Dieses Konzert soll auch gleichzeitig der Auftakt für eine Spendenaktion sein, die Gunter Linke, Moderator und Redakteur bei Radio SRB, sowie Frank Haenel, Betreiber des Teeladens Rudolstadt ins Leben gerufen haben, um in Rudolstadt einen „Platz der Erinnerung“ zu schaffen.

Dieser Platz soll an ehemalige Einwohner Rudolstadts, die sich auf ihre eigne und besondere Weise in ihrer Heimatstadt eingebracht haben, erinnern und die Möglichkeit bieten, dass Jeder jederzeit einen Blumengruß niederlegen kann.

Der Grund für dieses Projekt ist folgender.
Viele dieser Ehemaligen schauten trotz ihrer Beliebtheit in der Stadt, am Ende ihres Daseins auf ein recht einfaches, manchmal auch einsames Leben zurück.
Ihre letzte Ruhe fanden, oder finden sie dann irgendwo, in einem gemeinschaftlichen Ruhehain des städtischen Friedhofes.
Keiner findet diesen letzten Ort und niemand kann mit einem Strauß Blumen, Ihrer gedenken.
Aber am neu zu schaffenden „Platz der Erinnerung“ ist und wäre dies jederzeit möglich.

Helfen auch Sie uns mit einer Spende, denn dieser Platz ist für wirklich Alle gedacht, die die Geschichte unserer Stadt und deren Erscheinungsbild mitgeschrieben haben, egal ob die Sommers und Klinghammers über sie schrieben, ob unsere Eltern und Großeltern von ihnen sprachen, ob wir sie selbst noch erlebt haben, oder ob wir, unsere Kinder und Kindeskinder, sie noch erleben werden.

Am Konzertabend wird neben der Gästeliste auch eine Spendenliste ausliegen und was uns dabei ganz wichtig ist:
Es zählt die Geste!

Alle daran interessierten Rudolstädter können, auch wenn sie nicht am Konzert teilnehmen ihre Spende per Überweisung auf den Konten des Vereines „Rudolstadt blüht auf“ unter den Betreff >> ERINNERUNG
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 20.09.2015 | 18:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige