Im Gänsemarsch - Umgeschaut auf dem Bauernhof

Uhlstädt-Kirchhasel: Hof Sallach | Im Gänsemarsch - Umgeschaut auf dem Bauernhof

Eintausend kleine Gänse tummeln sich auf der Weide

PARTSCHEFELD. „Kleine Gänse heißen bei uns fachlich richtig Gössel“, klärt mich Frank Sallach auf. Danach öffnet er das Gatter der Stallanlage. Eintausend kleine Tiere strömen in Reih und Glied auf die Weide. Es sieht aus, als laufen sie ihrem „Vater“ nach.

„Wenn die Tiere noch jung sind, haben sie noch kein Federkleid sondern einen Flaum. Deshalb muss man in der ersten Zeit aufpassen, dass die Tiere nicht in den Regen kommen oder zu nass werden“, wird erläutert.

Außerdem können die jungen Gänse sogar Sonnenbrand bekommen. Deshalb muss auch für Schattenbereiche gesorgt werden. Und im Stall befinden sich Rotlichtlampen, welchen den Kleinen Wärme schenken.
Doch der tägliche Weidegang härtet auch die Jungtiere ab. Frische Luft schadet nicht der Entwicklung.

„Gänse sind Weidetiere. Und so sollte man die Tiere auch halten.“, Frank Sallach, Dipl.-Agraringenieur aus Partschefeld

Die Gössel knabbern link, sie knabbern rechts. Man könnte meinen, kein Halm ist vor ihnen sicher.
„Später erhalten sie zusätzlich Erbsen und Weizen von den eigenen Feldern. Medikamente, nein Danke!“, wird betont.
Die Kleinen stammen von einem Aufzuchtbetrieb aus Sachsen. „Leider haben wir keinen Biobetrieb in Thüringen gefunden, welcher uns Gössel liefern kann, die unseren Ansprüchen und denen der späteren Verbraucher gerecht wird“, so Frank Sallach.
Später werden die Gänse vom Sonnenaufgang bis Untergang auf der Weide sein. Gefahr besteht derzeit nur von Raben. Sie versuchen, abgesonderte Tiere als Beute zu erhaschen. Später könnte es dann nur der Fuchs sein.

Hinweis:

Familie Sallach zieht seit 14 Jahren Weidemastgänse groß. Im Vordergrund steht immer eine tiernahe und artgerechte Haltung. Der AA wird im Jahreslauf noch des Öfteren den Bauernhof besuchen. Schauen, wie es den Tieren geht und was ein Landwirt alles so tun muss.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige