Jeder ist anders?!

Cursdorf: ELAN e.V., Haus Talmühle | Vom 4. bis 7. Juni 2012 haben 19 Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse aus der Staatlichen Regelschule „Geschwister Scholl“ in Saalfeld an einer erlebnispädagogischen Projektfahrt nach Cursdorf in das Haus Talmühle teilgenommen.
Hintergrund für diese Projektfahrt ist das Vorhaben „Anti-Bias“ der Stadt Saalfeld, an dem sich die Klasse beteiligt. Das englische Wort Bias bedeutet Voreingenommenheit, Schieflage oder Vorurteil. Anti-Bias zielt darauf, eine durch Einseitigkeit und Voreingenommenheit entstandene Schieflage ins Gleichgewicht zu bringen und Diskriminierungen abzubauen.

Vier Tage lang konnten die Schülerinnen und Schüler in spielerischen und erlebnisorientierten Übungen von zwei erfahrenen Mitarbeiterinnen des ELAN e. V., Vera Börner und Maria Schneider, lernen, wie eine gute Atmosphäre in der Schulklasse gelingen kann, sich alle respektieren und gut zusammen arbeiten.
Ob beim Kistenklettern, einer Nachtwanderung oder dem Reinigungs- und Küchendienst im Haus Talmühle - alle haben dabei mehr über sich selbst erfahren, über Gemeinsamkeiten aber auch Unterschiede zu ihren Mitschülern und wie sie mit Vorurteilen besser umgehen lernen. Denn jeder ist anders.

Die erlebnispädagogische Projektfahrt konnte Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung der Stadt Saalfeld und des Engagements von Hanka Giller (Amt für Kinder, Jugend und Sport) durchgeführt werden. Vielen Dank!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige