Kindertraum: Einmal Feuerwehrmann sein

Die Leiterin der Bambini Feuerwehr Carolin Drescher (links) und ihre Stellvertreterin Mareike Bergner mit dem Geburtstagskind. Der 6-Jährige Wanja Mo Heinrich bekam Urkunde und Kleidung, zur Aufnahme auf Probe überreicht. Fotos: Roberto Burian
Bad Blankenburg: Feuerwehr | Einmal Feuerwehrmann sein

Brandschützer erfüllen 6-Jährigen einen besonderen Geburtstagswunsch

Von Roberto Burian

BAD BLANKENBURG. Einmal ein richtiger Feuerwehrmann sein, mit dem Strahlrohr spritzen, in einem Feuerwehrauto sitzen, Helm und Einsatzausrüstung anziehen... Welches Kind möchte sich nicht einmal diesen Traum verwirklichen?
Nein, leise wollte der kleine Wanja Mo Heinrich aus Bad Blankenburg seinen 6. Geburtstag nicht feiern. Und deshalb lud er acht seiner Freunde aus dem Kindergarten Fröbelhaus, inklusive Verwandtschaft, zu seiner Party ein. Das schönste Geschenk hatten ihm aber seine Eltern gemacht. Denn der zukünftige ABC- Schütze durfte seinen Ehrentag im Domizil der Fröbelstädter Brandschützer mit Kakao, Kaffee und Kuchen feiern. Es ist der Traum eines jeden kleinen Jungen: Ein ganzer Tag bei der Feuerwehr. Für den Burschen ist er wahr geworden. Der 6-Jährige wollte unbedingt, endlich ein richtiger Feuerwehrmann werden.
„Diesen Wunsch haben natürlich viele Kinder“, weiß Carolin Drescher. „Aber oft verliert er sich. Mit 13 oder 14 Jahren, wenn man ihn sich erfüllen könnte, haben viele keinen Bezug mehr dazu oder sind anderweitig, durch Schule oder Vereinsarbeit schon so gefordert, dass keine Zeit mehr bleibt für die Feuerwehr“, wird angefügt.
„Gemeinsam mit meiner Stellvertreterin Mareike Bergner und weiteren Floriansjüngern haben wir uns die Zeit genommen, den kleinen Gästen ausgiebig die Arbeit bei der Wehr zu erklären“, sagt die Leiterin der Bambinis.
Und die Kinder wollten jede Menge über das Lösch- und Rettungswesen wissen. Die Notfallhelfer haben dem kleinen Jubilar so seinem Traumberuf ein ganzes Stück näher gebracht. Urkunde und Kleidung, gab es zur Aufnahme auf Probe, den richtigen Ausweis erhält er dann zur Jahreshauptversammlung.
Wanja Mo durfte mit den anderen Vorschulkindern außerdem zwei Stunden lang bei den Kameraden hinter die Kulissen schauen. Für ihre Schützlinge gehe es nicht darum, gleich das Löschen zu üben. „Vielmehr solle der Nachwuchs spielerisch an die Feuerwehrarbeit herangeführt werden“, erklärt Drescher. Und ihrer Kollegin ergänzt: „Wir möchten uns mit jedem Kind intensive beschäftigen, Abläufe müssen sich erst einspielen. Es nützt nichts, wenn wir mit einer großen Gruppe anfangen und die Hälfte der Kinder springt nach kurzer Zeit wieder ab.“
Riesenspaß hatten die Kinder, als am Schluss noch eine Minispritztour mit dem Feuerwehrauto, natürlich mit Blaulicht und Martinshorn, auf dem Programm stand. Und der Kommentar des kleinen Jubilars: „Das war einfach nur megatoll!!!“

INFORMATIONEN:

- Jungen und Mädchen zwischen 6 und 16 Jahren können Jugendfeuerwehrmitglieder werden.
- Treffpunkt: jeden zweiten Dienstag, 16.30 Uhr – 18.00 Uhr, Feuerwehrhaus Bad Blankenburg
- www.feuerwehr-bad-blankenburg.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige