Senioren im Olympia-Fieber

Mit Begeisterung bei der Sache: Ingeborg Müller, Ilse Henkel und Karl Müller probieren schon mal ein paar Rezepte aus … (Foto: Capio Klinik an der Weißenburg)
Uhlstädt-Kirchhasel: Capio Klinik an der Weißenburg |

Fast könnte man meinen, die Seniorenolympiade im Pflegezentrum der Capio Klinik an der Weißenburg ist um eine „olympische Disziplin“ reicher: Es wird geknetet, ausgestochen und verziert, und der Aufenthaltsraum verwandelt sich in eine Backstube.

Die Vorfreude auf die 3. Seniorenolympiade ist fast greifbar. Senioren und Pflegekräfte sind gleichermaßen vom „olympischen Fieber“ befallen – und es wirkt ansteckend. Um Geschicklichkeit, Denkspiele und eine Portion Glück geht es auch bei dem diesjährigen Wettbewerb. So stehen u.a. Kegeln, Ballwerfen, Würfeln und ein Quiz auf dem Programm.
Als krönenden Abschluss gibt es dieses Mal selbstgebackene Plätzchen zum gemeinsamen Kaffeetrinken im Anschluss. „Bei der Begeisterung, mit der die Bewohner bei der Sache sind, könnte man das gemeinsame Plätzchenbacken fast als Wettbewerb betrachten“, freut sich Doreen Streipert. Vor zwei Jahren hatte die stellvertretende Heimleiterin die Seniorenolympiade ins Leben gerufen, und seitdem ist sie zu einer festen Veranstaltung im Pflegezentrum geworden, auf die sich Bewohner, Pflegekräfte und Betreuer gleichermaßen freuen.
In der kommenden Woche ist es dann soweit. Bis dahin wird noch fleißig geübt, und auch das ein oder andere Backwerk schon mal vorgekostet ...
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige