Silvestergrüße



das wünsche ich allen, BR und Freunden hier im Forum des mA und auch all denjenigen, die hier auf den Seiten vorbeischauen.

Gunter'sch Neijahrsvarsch
nach Anton Sommer 1871

Un wedder kömmt ä neies Jahr,
was werd änn drönne stacke?
Werd’s Ruhe bleibe, wie bishar?
Werd’s a `n Tösch uns decke?
Werd’s wuhlfeil ware? Gute Zeit?
Das alles möchte‘ mer wösse heit.

Drom laßt nur uns racht änig sei,
un ömmer Frieden halte.
Seid beschäden un a Trei‘,
lasst‘s Harze nech erkalte.
Denn nachen werd doch alles gut,
un wenn’s a manchmal stärme thut!

Translation

Gunters Neujahrsvers
nach Anton Sommer 1871

Und wieder kommt ein neues Jahr,
was wird denn drinnen stecken?
Wird’s Ruhe bleiben, wie bisher?
Wird’s auch den Tisch uns decken?
Wird’s wohlfeil werden? Gute Zeit?
Das alles möcht‘ man wissen heut.

Drum lasst nur uns recht einig sei,
und immer Frieden halten.
Seid bescheiden und auch treu,
lasst die Herzen nicht erkalten.
Denn nachher wird doch alles gut,
und wenn es auch mal stürmen tut!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
5.076
Joachim Kerst aus Erfurt | 31.12.2013 | 17:38  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 01.01.2014 | 15:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige