Verlängerte Führung über den denkmalgeschützten Bereich im Schaubergwerk Morassina

Wann? 26.05.2012 bis 28.05.2012

Wo? Schaubergwerk Morassina, Schwefelloch, 98739 98739 Schmiedefeld DE
98739 Schmiedefeld: Schaubergwerk Morassina | Wissen Sie schon wo hin zu den Pfingstfeiertagen, wir geben Ihnen einen Tipp!

Wie seit einigen Jahren zur Tradition geworden, wird ab den Pfingstfeiertagen der Führungsweg im Schaubergwerk „Morassina“ durch den denkmalgeschützten Bereich des Altbergbaugebietes geleitet. Hier sind alle Stempelsetzungen im Originalzustand erhalten geblieben und verrichteten seit über 250 Jahren im Berg ihren zuverlässigen Dienst. Ihren hohen Konservierungsgrad führen Fachleute darauf zurück, dass im Wasser alaun- und vitriolhaltige Stoffe gelöst sind, die vom Holz aufgenommen wurden und dadurch Fäulniserregungen entgegenwirkten. Ein besonderes Hinweisschild informiert, dass Alexander von Humboldt am 11. Juli 1792 an dieser Stelle den Aufbau von Trockenpfeilern anordnete und den Bergleuten deren Anordnung und Bauweise erklärte. Diese Maßnahme diente der Sicherung der Firste, so sagte der Bergmann zur Decke der Hohlräume und der Stabilisierung des geomechanischen Gleichgewichtes.
Deshalb kommen immer öfter Altbergbaufreunde ins Schaubergwerk „Morassina“ zum Erleben, Anschauen, Fotografieren und Studium einmaliger bergbaulicher Zeugnisse von hohem kulturhistorischen Werten die es sonst nirgendwo, zumindest in einem Schaubergwerk im europäischen Raum zu sehen gibt, als hier im Schwefelloch.
Nach der Führung bekommt jeder Gast einen Schweinstreiber nach einer alten Rezeptur anno 1750 zur Verkostung angeboten.

Wir freuen uns auf Sie!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige